Bekommen das Samsung Galaxy S und Galaxy Tab doch noch ein Update auf Android Ice Cream Sandwich?

Kurz vor Weihnachten sorgte Samsung direkt für schlechte Schlagzeilen, in dem es ein Update auf Android Ice Cream Sandwich beim Galaxy S und dem Galaxy Tab ausgeschlossen hat. Als Grund nannte man die hauseigene Oberfläche TouchWiz, die Geräte haben zwar genug Power für Android 4.0, jedoch angeblich nicht genug um dann noch TouchWiz flüssig am Laufen zu halten.

Berichten zufolge soll Samsung nach dem großen Interesse der User (und wohl vor allem wegen den vielen negativen Schlagzeilen) jetzt jedoch ein mögliches Update in Betracht ziehen und nach einer Möglichkeit suchen die neuste Version von Android doch noch irgendwie auf die beiden Geräte zu bringen.

Ganz egal wie es am Ende ablaufen wird, die negativen Meldungen und der Ärger der User ist da. Immerhin durften sich einige Besitzer die Tage munter mit anschauen, wie das baugleiche Nexus S als erster Androide das Update auf Ice Cream Sandwich erhält und so sorgt man quasi selbst für Desinteresse an der Galaxy-S-Baureihe.

Quelle The Verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.