Blackphone: Das Android-Smartphone mit Fokus auf Sicherheit

Blackphone Header

Im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona gab es heute auch neue Informationen zum Blackphone. Es handelt sich hier um ein neues Android-Smartphone, welches großen Wert auf das Thema mobile Sicherheit legt.

Das Blackphone wirkt auf den ersten Blick wie ein ganz normaler Androide. Es ist mit einem 4,7 Zoll großen Display ausgestattet, das mit 720p auflöst, besitzt einen 2 GHz starken Quad-Core-Prozessor, 2 GB Arbeitsspeicher, 16 GB internen Speicher, eine Kamera mit 8 Megapixel und eben sonst alles, was man von einem Smartphone mit Android in der Mittelklasse so alles erwartet. Der Preis liegt mit 629 Dollar allerdings auf dem Niveau eines High-End-Boliden. Das liegt an den Software-Funktionen.

Blackphone Verpackung

Bei Blackphone hat man Android nämlich ganz speziell angepasst und nennt das OS daher auch PrivatOS. Wenig vorinstallierte Anwendungen, eine anonyme Suche, ein Menü zum Anpassen der Rechte bei Apps, Sicherheitsupdates und extra entwickelte Anwendungen zum Kommunizieren sind das Highlight dieses Modells. Ein Premium-Geschäftsmodell, welches großen Wert auf Privatsphäre und Sicherheit legt, das ist das Konzept des Blackphones. Weitere Details gibt es auch noch auf der Homepage.

Das Konzept des Blackphone ist durchaus interessant, es wird sich aber erst noch zeigen, ob die Nachfrage nach einem solchen Gerät auch vorhanden ist. Und ob es eine Kundschaft gibt, die dafür einen solchen Betrag auf den Tisch legen möchte. Ein vergleichbares Android-Smartphone würde man immerhin für weniger als die Hälfte bekommen. Mit einem Fazit müssen wir allerdings noch ein bisschen warten, denn das Blackphone kann zwar bestellt werden, wird aber erst ab Juni erhältlich sein.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.