BlackPods sind AirPods in Schwarz

Apple verkauft, mehr oder weniger, seit ein paar Wochen die AirPods. Was es allerdings nicht gibt: Ein schwarzes Modell. Die AirPods gibt es nur in Weiß.

Möchte man sich ein iPhone kaufen, dann kann man zwischen mehreren Farben wählen. Es stehen 5 zur Auswahl. Das gilt auch bei einer Apple Watch, einem iPad, sogar ein MacBook Pro bekommt man in zwei Farben. Allerdings nicht die neuen AirPods, die bietet Apple zum Marktstart nur in Weiß an.

Es würde mich nicht wundern, wenn man in Zukunft auch noch ein dunkles Modell nach legt, doch vorerst muss man die Farbe der EarPods wählen, wenn man die Bluetooth-Kopfhörer schon nutzen möchte. Sofern man sie überhaupt findet, denn die Lieferzeiten (6 Wochen) haben sich immer noch nicht entspannt.

AirPods in Schwarz sind nicht günstig

Wer bereits AirPods besitzt und diese in Schwarz nutzen möchte, der kann sie für 100 Dollar bei BlackPods (US) umfärben lassen. Oder man zahlt direkt 250 Dollar und bekommt dann schwarze AirPods geliefert. Natürlich hat man dort aber auch noch keine AirPods auf Lager und es gibt sehr lange Wartezeiten.

Every pair of customized AirPods we produce is hand-finished by a team of skilled artisans in Brooklyn, NY. Whether you purchase them through us or send yours in, each pair of AirPods is subjected to a rigorous visual and quality inspection.

Apple nutzt Farben gerne, um Verkaufszahlen zu einem späteren Zeitpunkt wieder anzukurbeln. Es wäre aber schön gewesen, wenn man den beiden neuen iPhones in Schwarz vielleicht auch eine schwarze Version der AirPods zur Seite gestellt hätte. Weitere Details zu den BlackPods gibt es auf der offiziellen Webseite.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.