BMW bringt Amazon Alexa ins Auto

Bmw Alexa Header

Auch BMW hat sich bei der Suche nach einem digitalen Assistenten für das Auto auf dem Markt umgeschaut und für Amazon Alexa entschieden.

In ein paar Jahren werden digitale Assistenten im Auto sicher Standard sein, doch aktuell stellt sich erst mal die Frage: Welcher Dienst wird sich durchsetzen? Wird es eine eigene Lösung, oder gewinnt ein Anbieter außerhalb der Autobranche?

Amazon hat mit dem offenen Alexa durchaus gute Chancen, denn nach Seat hat auch BMW verkündet, dass man Alexa ins Auto bringen wird. Auch VW und Ford setzen auf Alexa, der Assistent ist bei den Autos also schon ein Marktführer.

Alexa wird autonom, sprich ohne Smartphone, in einem BMW funktionieren. Es gibt also eine serienmäßig verbaute SIM-Karte. Nicht nur die BMW-Modelle sollen den Dienst bekommen, auch die Untermarke Mini wird Alexa einführen.

Alexa ist für BMW übrigens kein Neuland, man hat den Dienst schon genutzt, um Kunden zum Beispiel diverse Informationen (wie Ladezustand von einem Auto) per Sprachbefehl zu liefern. Dieser Schritt kommt daher nicht überraschend.

BMW wird Alexa Mitte 2018 in allen neuen Modellen in Deutschland einführen.

Quelle BMW (via SmartDroid)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.