BQ präsentiert Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones der U Serie

Der spanische Hersteller BQ bringt im Rahmen der neuen U Serie gleich drei Smartphones der Einsteiger- bis Mittelklasse auf den Markt. Erhältlich sein werden das BQ Aquaris U Lite, Aquaris U und Aquaris U Plus zu Preisen ab 159,90 Euro.

Bislang ordnete das spanische Unternehmen BQ seine Smartphones hierzulande in eine E-, M- und X-Serie nun kommt jedoch eine weitere Reihe mit gleich drei neuen Modellen hinzu. Diese hören auf die Namen BQ Aquaris U Lite, Aquaris U und Aquaris U Plus und werden in Kürze hierzulande an den Start gehen.

BQ Aquaris U Lite

bq_aquaris_u_lite

Beim BQ Aquaris U Lite handelt es sich um das am schwächsten ausgestattete Smartphone der Serie, was vor allem beim gewählten Prozessor und der Hauptkamera deutlich wird. So verfügt das Gerät wie alle anderen Modelle der Serie zwar über eine 5 Zoll großes LCD-Display mit einer HD-Auflösung, muss sich jedoch mit einem Qualcomm Snapdragon 425 Quad-Core-SoC und einer 8-Megapixel-Hauptkamera zufriedengeben. Dafür gibt es wie bei den anderen Geräten eine 5-Megapixel-Frontcam, einen 3.080 mAh Akku und Android 6.0.1 Marshmallow als Betriebssystem.

Das BQ Aquaris U Lite, welches übrigens mit 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher daherkommt, wird in Kürze zum niedrigen Preis von 159,90 Euro in Deutschland auf den Markt kommen. Sicherlich kein schlechtes Gerät, wenn man sich mit der Auflösung und dem Polycarbonat-Gehäuse anfreunden kann.

BQ Aquaris U

bq_aquaris_u

Etwas besser ausgestattet kommt das BQ Aquaris U daher. Dieses wird von einem Snapdragon 430 Octa-Core-SoC inklusive 2 GB Arbeitsspeicher angetrieben und verfügt ebenfalls über 16 GB internen Speicher. Die Hauptkamera löst mit 13 Megapixeln allerdings höher auf und auch NFC ist mit an Bord.

Der dafür verlangte Aufpreis von 30 Euro im Vergleich zum Aquaris U Lite geht meiner Meinung nach in Ordnung.

BQ Aquaris U Plus

bq_aquaris_u_plus

Als einziges Modell der Serie mit einem Aluminium-Gehäuse ausgestattet ist das BQ Aquaris U Plus, welches zu Preisen ab 219,90 Euro erscheinen wird. Hierfür erhält man ein 5 Zoll großes Display mit HD-Auflösung, den Snapdragon 430 Octa-Core-Prozessor und je nach Version 2 oder 3 GB Arbeitsspeicher. Der wie bei allen Modellen per microSD-Karte erweiterbare interne Speicher fasst 16 oder 32 GB und auf der Rückseite kommt eine 16-Megapixel-Kamera mit einem Samsung 3P3 Sensor zum Einsatz. Abgerundet wird die Ausstattung von einer 5-Megapixel-Frontcam, einem 3.080 mAh Akku und Android 6.0.1 Marshmallow.

Obwohl das BQ Aquaris U Plus preislich 30 Euro über dem Aquaris U liegt, muss der Käufer hier auf einen NFC-Chip verzichten. Dafür erhält er einen auf der Rückseite angebrachten Fingerabdrucksensor und das edlere Gehäuse dank eloxiertem Aluminium.

Quelle: BQ

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones

Tesla Roadster braucht noch mehr Zeit in Mobilität

Microsoft Surface Earbuds kommen Anfang 2020 nach Deutschland in Wearables

HTC Exodus 1s: Günstiges Blockchain-Smartphone vorgestellt in Smartphones

winSIM: Größter LTE-Tarif erhält 12 GB Datenvolumen in Tarife

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen