Bragi zeigt mit „The Headphone“ neue Bluetooth-InEar-Kopfhörer

Das kleine Unternehmen Bragi hat heute sein zweites Produkt vorgestellt und es ist wieder ein Bluetooth-InEar-Kopfhörer, der ohne Kabel auskommt.

Mit The Dash präsentierte Bragi als eines der ersten Unternehmen einen Kopfhörer mit Bluetooth, der komplett ohne Kabel auskommt. In einem ersten Test konnte mich das Produkt aber nicht ganz überzeugen. Seit dem hat sich aber viel getan und der Markt der komplett kabellosen Bluetooth-InEar-Kopfhörer wächst ständig.

The Headphone von Bragi

Bragi möchte hier in Zukunft mit „The Headphone“ weiterhin mitmischen und wird das neue Gadget im November ins Rennen schicken. Man hat ordentlich am Preis geschraubt und wird das neue Headset für 150 Euro im eigenen Shop anbieten. Im Vergleich zu The Dash ist das mal eben ist die Hälfte des Preises.

Hinzu kommt, dass die Kopfhörer für Vorbesteller bis zum 1. November reduziert angeboten werden und Kickstarter-Supporter von The Dash bekommen die Tage einen Gutschein, mit dem sie noch mal ein paar Euro sparen können. Endlich ein akzeptabler Preis, wobei die härtere Konkurrenz daran „Schuld“ sein dürfte.

OS 2.1 und längere Akkulaufzeit

Bragi hat außerdem auch an einem größeren Software-Update gearbeitet, welches über den Bragi Updater, den ihr hier findet, bezogen werden kann. Bragi OS 2.1 bringt unter anderem auch vier neue Sprachen mit – inklusive Deutsch. Ebenfalls neu: Touch Lock für das Touch-Feld und ein Shuffle-Modus.

Doch kommen wir zum neuen Produkt, welches laut Bragi schon jetzt die Antwort auf das Entfernen des 3,5 mm-Anschlusses beim neuen iPhone ist. The Headphone besitzt ein etwas überarbeitetes Design mit einem besseren Sitz und eine deutlich bessere Akkulaufzeit von 6+ Stunden. Das ist doppelt so lange, wie bei The Dash.

Bragi The Headphone Case

Für ein vollständiges Aufladen benötigt man 2 Stunden und es gibt auch wieder ein Case für den Transport, das kommt dieses mal aber leider ohne einen zusätzlichen Akku aus. Ihr könnt die Kopfhörer also nicht wie The Dash unterwegs laden. Meine Vermutung ist, dass das dem neuen Preis geschuldet ist.

Längere Akkulaufzeit und Knöpfe statt Tasten zum Steuern an der Seite, klingt für mich erst mal nach einem guten Update. Vor allem, da das neue Modell von Bragi endlich auch einen akzeptablen Preis besitzt. Ich bin mal gespannt, ob man (mit OS 2.1) auch den Sound noch optimieren konnte. Mein Kritikpunkt bei The Dash.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.