Neuer mobiler Browser: Opera Touch

Opera Touch Browser
Opera Touch

Opera hat (mal wieder) einen neuen Browser vorgestellt: Opera Touch. Großspurig bewirbt man die App mit „the future of mobile browsing“.

Opera Touch bietet eine schnelle Websuche und ist so konzipiert, dass die App weitestgehend mit einer Hand bedient werden kann. Nutzer können nach dem Start der App eine Sprachsuche nutzen, einen QR-Code bzw. Barcode scannen oder einfach die Adresse eingeben. Opera Touch kann zudem einfach mit Opera für Desktop abgeglichen werden.

Der Fast Action Button ist immer auf dem Bildschirm des Browsers verfügbar und ermöglicht dem Nutzer den direkten Zugriff auf die Sofortsuche. Der User kann die Taste auch gedrückt halten und streichen, um zu den letzten Registerkarten zu wechseln, die aktuelle Registerkarte neu zu laden, zu schließen oder an einen Computer zu senden.

Opera Touch Flow

Die Daten, die der Nutzer sendet und in Flow nutzt, sind laut Opera vollständig verschlüsselt. Der Browser verfügt auch über einen Kryptojacking-Schutz von Opera, der das Risiko einer Überhitzung des Smartphones oder eines Batteriemangels beim Surfen im Internet reduzieren soll.

Opera Touch verfügt zudem über einen Opt-in-Werbeblocker. Nach dem Einschalten blockiert der Browser „aufdringliche“ Anzeigen, wodurch die Webseiten schneller geladen werden.

Opera Touch gibt es zunächst für Android. Eine iOS-Ausgabe soll allerdings folgen. Die Produktseite zum Browser ist zudem bereits online.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.