Geräte

CocktailAudio Multiplay 8: Android-Küchenradio und -Mediaplayer im Test

cocktail Audio Multiplay 8 Header

Bisher hatte ich das Thema Rezepte und Radio in der Küche immer über ein mittels Halterung an der Wand befestigtes, ausgemustertes Tablet gehandhabt. Das ist im Grunde eine gute Lösung, allerdings bieten die meisten Tablets von Haus aus nicht gerade überragenden Sound und brutzelt beispielsweise nebenher das Fleisch in der Pfanne, wird der Sound schon fast nicht mehr genießbar.

Mit dem CocktailAudio Multiplay 8 gibt es eine schöne Lösung, welche Tablet plus Lautsprecher und mit einem optimierten Launcher kombiniert. Es ist in den Farben rot, blau, grün und schwarz erhältlich und kann auf diese Weise auch für den optischen Hingucker in der Wohnung sorgen.

CocktailAudio Mediaplayer

Lieferumfang des CocktailAudio Multiplay 8

Im Lieferumfang befindet sich ein Netzteil, ein bisschen Papierwerk und natürlich der Mediaplayer selbst. Einen Adapter von MiniUSB zu USB hätte ich mir noch gewünscht, aber der kostet bei Amazon und Co. auch nur 2-3 EUR und ist schon geordert.

Technische Details

  • Prozessor: ARM Cortex A9 1,61 GHz Dual-Core
  • GPU: Mali-400 MP
  • Display: 8 Zoll IPS mit 1024×768 Pixeln bei 149 DPI
  • Speicher: 1GB RAM und 4GB intern (2,33 GB verfügbar)
  • Betriebssystem: Android 4.4.2 KitKat
  • Konnektivität: WiFi 802.11 b/g/n und Bluetooth
  • Lautsprecher: 2mal 5W und 1mal 10W Bass
  • Kamera: 1,9 Megapixel Frontkamera (480p Video)
  • Akku: 3000mAh festverbaut
  • Anschlüsse: MiniUSB, SD-Karte, Klinkenstecker, Strom

Zum Multiplay 8 selbst

cocktail Audio Multiplay 8 Lockscreen

Der Multiplay 8 ist im Grunde ein 8 Zoll Tablet, mit integrierten Lautsprechern. Der Mediaplayer fühlt sich dabei hochwertig an, da auch ein gewisses Grundgewicht vorhanden ist, welches wohl unter anderem auch den verbauten Speakern zu verdanken ist. Auf der Oberseite befindet sich der Power-Button:

cocktail Audio Multiplay 8 Power Button

Das war es soweit auch schon an physischen Bedienelementen. Der Rest wird durch die Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand bewerkstelligt. Für die Lautstärke ist dort links und rechts ein weiteres Element (+ und -) dauerhaft neben zurück, home und recent eingeblendet. Richtige Tasten gibt es leider keine. Über die Einstellungen kann in der Navigationsleiste auch noch ein extra Icon für eine Screenshot-Funktion eingeblendet werden.

cocktail Audio Multiplay 8 Anschlüsse

Auf der Rückseite befinden sich Anschlüsse für das Netzteil, ein Mini-USB-Anschluss, ein Klinkenstecker und ein SD-Kartenschacht. Auf der Frontseite mittig unterhalb des Powerbuttons ist noch die 1,9 Megapixel Kamera für Videotelefonie angebracht. Ansonsten ist das Haupt-Element verständlicherweise das 8 Zoll IPS Display. Mit einer Auflösung von 1024×768 bricht es sicherlich keine PPI-Rekorde. Das ist aber für das gedachte Anwendungsgebiet auch überhaupt nicht nötig.

Wofür eigentlich?

Der Hersteller wirbt unter anderem mit Begriffen, wie Audio- und Video-Jukebox, Kochhilfe, Radiowecker, Wetterstation, Videotelefon, digitaler Bilderrahmen usw. Das könnte sicherlich noch ordentlich erweitert werden. Dank Akku kann der Mediaplayer auch im Sommer auf der Terrasse für Unterhaltung sorgen, oder in der Gartenhütte, oder am See, oder … Ein weiteres Anwendungsgebiet, wenn der Player irgendwo zentral aufgestellt wird, wäre eventuell auch noch die Steuerung der Heimsteuerungsanlage. Die Homewizard-App läuft prima darauf und es macht schon fast Spaß damit die Chrtistbaumbeleuchtung an- und auszuschalten.

CocktailAudio Mediaplayer Homewizard

Bedienungskonzept

Damit die Bedienung auf dem Mediaplayer vereinfacht wird, ist ein modifizierter Launcher installiert. Der Anwender bekommt direkt nach dem Lockscreen sieben große Tafeln zu sehen, welche die wichtigsten Apps beinhalten.

CocktailAudio Multiplay 8 Screenshot_2015-12-29-16-06-31

Einige Anwendungen sind auch schon vorinstalliert. Sollte etwas fehlen, kann es selbstverständlich via Google Play nachinstalliert werden. Im Ordner Others ist alles nachträglich installierte erst einmal untergebracht. Über ein langes drücken auf das jeweilige Icon kann es dann in einen der anderen Ordner verschoben werden. Vorab sortiert der Launcher unter anderem:

  • Video (Youtube, Netflix, Watchever, MyVideo, tvtv, VLC, SKYPE)
  • Musik (Amazon, WIMP, Google Play Musik, Internet Radio, Rdio, Spotify, Deezer, BubbleUPnP etc.)
  • News (BBC News, Bild, Focus Online, heise online)
  • Social (Facebook, Pinterest, Twitter, Instagram)
  • Cooking (Rezepte, Kochrezepte, Dr. Oetker Rezeptideen)
  • Tools (WetterOnline, Dropbox, Google Drive, Wecker)
  • Other (e-Mail, Einstellungen, Browser, Google Playstore, Kamera, Explorer und eben der Rest)

Diese Apps und einige mehr sind von Werk aus schon vorinstalliert. Wie schon erwähnt, kann über Google Play problemlos auch noch eine Unzahl an Apps und Spielen nachgerüstet werden. Korrekt. Spielen ist auf dem Mediaplayer natürlich auch noch möglich.

Multiplay 8 Screenshot_2015-12-29-16-04-56

Der AnTuTu-Wert von knapp über 20.000 Punkten ist ausschlaggebend. Er bedeutet im Grunde soviel, dass im normalen Alltag kaum Ruckler zu verzeichnen sind und kleine Spiele auch keinen Ärger bereiten sollten. Zu aufwendig sollten die Spiele aber besser nicht werden. Auf dem Tablet läuft Android 4.4.2 KitKat. Wenn man die Sicherheitspatches mal außen vor lässt, vermisse ich aber nichts zu Android 6.0.

CocktailAudio Multiplayer 8

Was leistet der Medienplayer so?

Wir wissen alle, dass die Watt-Angaben der verschiedensten Hersteller oft nur als grobe Hausnummer gewertet werden dürfen. Soundqualität ist auch ähnlich doof zu beschreiben wie der Akkuverbrauch, aber ich versuche es dennoch. Der Medienplayer ist super laut. Die Form des Players inklusive der verbauten Lautsprecher sorgen dafür, dass wir mit genügend Bass versorgt werden. Die Höhen und Mitten könnten für mich minimal besser sein, aber das lässt sich mit dem gleich noch erwähnten Viper4Audio perfekt anpassen.

Auch der Akkuverbrauch sollte mal eben angerissen werden. Hier kommt es natürlich darauf an, was ihr mit dem Multiplay 8 so im allgemeinen anstellt. Wird nur Musik von der SD-Karte in Zimmerlautstärke bei abgeschaltetem Display abgespielt hält der Akku länger durch, als wenn ihr auf „volles Rohr“ einen Action-Streifen auf Netflix anschaut. Im Schnitt würde ich dem Akku bei dauerhafter Benutzung gute 4 Stunden Ausdauer attestieren.

Und sonst noch?

  • Mein Testgerät war anscheinend von Haus aus schon gerootet. Das wäre mir eigentlich gar nicht aufgefallen, wenn ich nicht die Vodafone TV-App gestartet hätte. Selbige hatte mir dann das streamen des Videoinhalts verweigert, da mein Endgerät gerootet wäre. Ich habe diverse Anwendungen ausprobiert, die den Rootvorgang rückgängig machen würden – wenn ich das richtig verstanden habe, ist aber ein unsicherer Kernel installiert und damit ein simples unroot via App nicht möglich.
  • Vorteil des Root-Zugriffs: SuperSU aus Google Play laden und am besten noch direkt Viper4Audio aus dem XDA-Forum hinterher. Die Installation von Viper4Audio klappte problemlos und der Sound lässt sich mit dessen Equalizer bis an das Maximum optimieren.

Wie immer gilt bei solchen Spielchen, dass wir keine Garantie übernehmen können, falls eventuell etwas schief geht. Bitte also den (vorhandenen) Root-Zugriff nur nutzen, wenn ihr euch über etwaige Konsequenzen bewusst seid. Stichwort: Briefbeschwerer.

  • Ein Tragegriff wäre vielleicht noch schick gewesen
  • Das Netzteil erinnert von der Größe her ein wenig an das eines Laptops. Wenn der Mediaplayer irgendwo in einer Ecke platziert wird, kann man es aber sehr gut dahinter „verstecken“.

Fazit

cocktail Audio Multiplay 8 WIMP

Der CocktailAudio Multiplay 8 gehört irgendwie in die Rubrik „findet man erst dann cool, wenn man es zu Hause hat“. Explizit in den Elektronikfachmarkt fahren, um es zu kaufen würde ich nicht, ABER ich habe es innerhalb kürzester Zeit ins Herz geschlossen. Sei es, um Rezepte zum Kochen aus dem Netz zu laden, am Abend vor dem Einschlafen kurz noch über Netflix zu surfen, oder am Morgen vom Mediaplayer wecken zu lassen und vor der Arbeit mal ein bisschen Mucke damit aus WIMP oder Tidal o. ä. zu hören.

Es gibt sicher auch andere Lösungen, aber wenn ich mir ein Tablet plus guten Speaker einzeln kaufen würde, wäre sicher ein ähnlicher Preis oder gar noch mehr Geld nötig.

Wertung des Autors

Michael Meidl bewertet CocktailAudio Multiplay 8 mit 4.3 von 5 Punkten.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung