Das ist der webOS-TV von LG

lg webos tv

Die Consumer Electronic Show in Las Vegas steht kurz vor der Tür und leitet wie immer das neue Technik-Jahr ein. LG hat neben einem TV mit 105 Zoll auch ein Fernsehgerät mit webOS in Las Vegas dabei.

LG kaufte webOS im Februar 2013 und kündigte damals bereits entsprechende Pläne an, das System auf TV-Geräte zu bringen. Auf der CES 2014 wird es nun soweit sein, dann wird man das erste Gerät mit webOS an Bord zeigen, welches wir dank @eleaks bereits jetzt auf obigem Bild in voller Pracht sehen dürfen. LG möchte mit diesem Schritt das User Interface von Smart TVs auf eine neue Stufe heben, eventuell hält auch hier bereits die verbesserte Sprach- und Fingergestenerkennung Einzug.

Man weiß mittlerweile, dass die Nutzer die “Smart-Funktionen” der eigenen Fernseher nicht wirklich aktiv nutzen und möchte das mit webOS ändern. Die Idee ist nicht unklug, schließlich dürfte ein klares und aufgeräumtes Layout auch bzw. gerade auf großen Bildschirmen gut funktionieren. Gerüchteweise soll der webOS-TV mit einem 2,2 GHz starken Dual-Core-Prozessor und 1,5 GB RAM laufen.

Ich bin wirklich gespannt darauf, wie sich webOS auf einem TV macht, denn alles was ich bisher an Smart-TV-Oberflächen kenne, erachte ich als wenig brauchbar.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Alcatel 3X Smartphone ab sofort erhältlich in Hardware

Spotify: Mit Podcasts das Wachstum sichern in Dienste

Xiaomi 2020: Alle Modelle ab 250 Euro kommen mit 5G in Marktgeschehen

BMW i4: Angriff auf das Tesla Model 3 in Mobilität

Google Pay ab 2020 mit Girokonto in Fintech

Apple entfernt Vaping-Apps aus dem Store in Marktgeschehen

Goliath: Amazon bestätigt finale vierte Staffel in Unterhaltung

Philips Hue HDMI Sync Box ausprobiert in Unterhaltung

1&1-Kunden im Vodafone-Netz erhalten LTE in News

Huawei: Fristverlängerung wohl für 6 weitere Monate in Marktgeschehen