DAVdroid bringt CalDAV- und CardDAV-Sync auf Android-Geräte

davdroid

Die App DAVdroid bringt CalDAV- und CardDAV-Sync auf Android-Geräte, wer seine Kontakt- und Termindaten also über diese Protokolle nutzen will, sollte sich das 2,99 Euro teure Programm mal anschauen.

Laut den Entwicklern ist das Open-Source-Projekt (siehe Github) DAVdroid die einzige All-in-one-App, die sowohl WebDAV-basierte Kalender (CalDAV) als auch das Adressbuch (CardDAV) gleichzeitig synchronisieren kann. Die App integriert sich automatisch in das Android-Kontakte-System, den Kalender oder jede andere gewünschte App. Optional kann DAVdroid auch separat verwendet werden. Zu den Funktionen gehören Zwei-Wege-Synchronisation (Server ↔ Client), native Android 4+-Implementation, einfaches Set-Up (inklusive Auto-Erkennung der Kalender und Kontakte am Server), CTag/ETag-Support und eine Out-of-the-box-Unterstützung für Android 4.3.

Getestet wurde das Programm u.a. mit Radicale, fruux.com, OwnCloud, Baïkal und  eGroupware, höchstwahrscheinlich funktioniert DAVdroid aber auch mit vielen anderen WebDAV-Servern.

Auf allen Android 4.1-Geräten und auf vielen Samsung-Geräten existiert ein Fehler, der die eingerichteten Kontakte und Kalender nach dem Neustart des Geräts „löscht“. Sollte dieses Problem bei euch auftreten, installiert bitte zusätzliche den DAVdroid JB Workaround. Alternative für Samsung-Geräte: Das Problem tritt beim Download von DAVdroid über den Samsung Store nicht auf.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.