DDDWNB

DDDWNB: Brita Infinity Wasserfilter mit WiFi

brita wifi amazon

In meinem Haushalt nutzen wir schon einige Jahre die Wasserfilter von Brita. Zum einen um ein klitzekleinwenig die Umwelt zu schonen und zum andern um nicht jedes Wochenende tütenweise leere Plastik-Flaschen zurückgeben zu müssen.

Mit dem Brita Infinity bringt Brita nun in Kooperation mit Amazon einen dieser Wasserfilter mit integriertem WiFi (!) auf den Markt. Dabei checkt das Ding dann selbständig, wieviel Wasser durch den Filter gelaufen ist und ordert nach einem bestimmten Zeitraum dann Ersatzfilter. Die Batterie (kein Akku) soll dabei auch bei niedrigen Temperaturen, also im Kühlschrank etc., trotzdem bis zu fünf Jahre durchhalten. Der Wasserfilter kostet ca. 45 $ und ein Set (3 Stück) von Austauschfiltern schlägt mit 15 – 20 $ zu Buche.

Nun ist es so, dass zumindest in meiner WIFIlosen Version diese Anzeige einfach grob die Zeit der Nutzung schätzt! Ist man „30 Tage auf Geschäftsreise“ läuft die Anzeige dennoch ab. Mal ganz abgesehen davon, dass ich mir auch einfach einen Reminder in den Kalender packen kann, dass ich in 2 Monaten neue Filter kaufen muss. 

Versteht mich nicht falsch – ich nutze liebend gern neue Technik. Sei es eine Heimsteuerung, eine Smartwatch, neueste Smartphones usw. Aber muss wirklich jedes Gerät in meinem Haushalt mit dem Internet verbunden sein oder wenigstens Bluetooth integriert haben?? Was meint ihr? In meinen Augen gehört dieser Wifi-Wasserfilter in die DDDWNB*-Rubrik.

Nebenbei wird im Artikel von Theverge übrigens noch erwähnt, dass diesen Austausch-Service von Amazon seit der Ankündigung letzten Frühling nun schon General Electric, Brother International, Gmate und auch diverse Samsung Drucker nutzen. Irgendwie krass, oder seh ich das einfach zu eng?

via theverge | *DDDWNB=Dinge, die die Welt nicht braucht

Produktempfehlung

Hinterlasse deine Meinung