Dell Inspiron 15: Neuauflage kommt mit 4K-Display und Intel Broadwell

Dell_Inspiron_15

Neben dem neuen Dell XPS 13 wurden auf der CES 2015 auch neue Varianten der Inspiron 15 Serie vorgestellt. Die 15 Zoll großen Notebooks können hierbei erstmals mit einem 4K-Display geordert werden und basieren allesamt auf den Mobilprozessoren der neuen Intel Broadwell-Generation.

Während die neue Dell Inspiron 15 5000 Serie mit ihrem 15 Zoll großen FullHD-Display, einem Intel Core i Prozessor (bis i7) und einer dedizierten Nvidia GeForce GPU nicht gerade spannend ausfällt, kann sie sich zumindest durch die verbaute Webcam auf Basis der Intel RealSense Technologie auszeichnen. Durch diese kann das Notebook 3D-Aufnahmen erzeugen und Tiefeninformationen zu dem geschossenen Bild festhalten. Ausgestattet mit einem Touchscreen und bis zu 1 TB Festplatten-Speicher, soll das Inspiron 15 5000 bei 749 US-Dollar beginnen.

Dell_Inspiron_15_7000

Das deutlich interessantere Dell Inspiron 15 7000 kann ebenso wie die neue Version des XPS 15 mit einem 15 Zoll großen 4K-Display erworben werden und liefert somit unterwegs ein extrem scharfes Bild ab. Auch hier kommen verschiedene Prozessoren aus der neuen Broadwell-Generation zum Einsatz und der Arbeitsspeicher kann bis zu 16 GB betragen. Hinzu kommen noch eine 1 TB HDD, eine 500 GB SSHD oder eine maximal 512 GB messende SSD sowie ein bis zu 58 Wh starker Akku. Zudem werden auch Modelle mit einer verbauten AMD R7 M270 Graifkeinheit erhältlich sein.

Preislich wird das neue Dell Inspiron 15 7000 bei 1.099 US-Dollar starten, wobei die 4K-Modelle sicherlich bei über 2.000 US-Dollar liegen werden. Nähere Preise und Verfügbarkeitsdaten für Deutschland wurden bis dato noch nicht verkündet.

Quelle: Dell

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.