Fissler Vitacontrol im Test

FISSLER_VITACONTROL16

[Ein Gastbeitrag von Tanja von Blaublick]

Als Foodblogger in einem Nerd-Haushalt freue ich mich immer über neue Gadgets und will alles testen. Es gibt natürlich vieles, dass sich im Nachhinein als unnütz erweist. Bei so manchem Kochutensil frage ich mich sogar, ob wirklich jemals irgendjemand damit am Herd gestanden hat? Mein neuestes Helferlein möchte ich jedoch nicht mehr missen. Fissler hat vor zwei Monaten einen neuen Schnellkochtopf auf den Markt gebracht – den Vitavit mit Vitacontrol Digital.

Zunächst wollte nicht sofort Begeisterung aufkommen, da ich zu den Slow-Cookern gehöre. Eine richtige Bolognese köchelt auf niedrigster Temperatur bis zu acht Stunden, ein Braten gehört in den alten Bräter der noch von Oma stammte und ich muss immer in die Töpfe spickeln können. Ich bin nicht neugierig – Neiiin!

Als die Jungs von mobiFlip.de eine Anfrage von Fissler bekamen und an mich dachten freute ich mich, war jedoch skeptisch. Am Tag als das große Fissler-Paket eintraf, stieg mein Blutdruck trotzdem an. Schnell ausgepackt, ein paar Fotos geschossen, zackig durchs Spülbecken und ran ging es an die ersten Versuche.

Natürlich hatte ich mir ein paar Tage zuvor die Fissler App bereits auf meinem Huawei P8 installiert. Fissler bietet auch ein kleines Video an, bei dem man den Vitacontrol in Aktion sieht.

Mit der Anwendung konnte ich aber direkt schon einmal Rezepte schnuppern. Einfach nur Kartoffeln kochen wollte ich definitiv nicht. Die Fissler App ist kostenlos für iOS und Android erhältlich und optisch sehr ansprechend.

Fissler Cooking App
Preis: Kostenlos
Fissler Cooking App
Preis: Kostenlos

Sie verzichtet auf Schnickschnack und über den Menü Button findet sich alles auf einen Blick. Ich musste natürlich meine Nase zuerst in Punkt vier „Rezeptgalerie“ stecken. Dieser Menüpunkt hatte mich sofort überzeugt. Allein wegen den Rezepten kann ich euch empfehlen die Anwendung übrigens auch ganz ohne Topf und extra Gadget herunterladen. Egal ob der Topf etwas taugt , die App bleibt auf dem Handy! Oft sitze ich im Büro und überlege mir, was ich am Abend koche? Wenn ich meine Männer nach Ideen frage kommen grundsätzlich Sätze wie: „Dir fällt bestimmt was tolles ein“ oder mein Lieblingsspruch: „Keine Ahnung!“. Hier könnte die App meine Rettung sein.

FISSLER_VITACONTROL18

Die App hat aktuell sechs Kategorien mit insgesamt 60 Rezepten. Ein perfektes kleines Kochbuch mit ansprechenden Fotos, übersichtlicher Zutatenliste und der Garzeitangabe. Für jemanden der allerdings nicht oft kocht und für mehr bzw. weniger Personen kochen möchte gibt es leider keinen Umrechner. In diesem Fall muss der User etwas mitdenken. Durch die Reichweite von 10-30 Metern kann man chillaxend auf der Terrasse liegen, während der Vitacontrol die Arbeit erledigt. Es sollten keine Gerichte anbrennen, da der Signalton des Bluetooth-Moduls einen aus dem Tiefschlaf reist.

Ein Rezept ist mir für den ersten Test direkt ins Auge gesprungen: Tomaten-Orangen-Suppe. Alle Zutaten standen bereits parat, den Vitacontrol kurz mit dem Handy verbunden, wichtige Daten wie Herdart eingeben und los ging es. Dachte ich. Tja die Enttäuschung wuchs im Rhythmus des Piepsens.

Der Vitacontrol und mein P8 konnten sich nicht leiden. Immer wieder brach die Verbindung ab und der Bluetooth Controller meldete alle fünf Sekunden eine neue Meldung: verbunden – nicht verbunden – verbunden ……….

Zum Glück gibt es in unserem Nerd-Haushalt mehr als nur ein mobiles Gerät. Unser Junior installierte sich einfach schnell die Fissler App auf seinem Note 4, richtete die App kurz ein und der Kochtopf konnte klappern. Die App läuft auf dem Note 4 ohne Probleme und auch auf dem Hauwei MediaPad X1 7.0 klappte alles. Es scheint also am P8 gelegen zu haben. Davon später noch mehr.

Gewünschtes Rezept auswählen, vor dem Garvorgang das Bluetooth-Modul durch einfaches anklipsen am Deckel befestigen und anhand der Zubereitungsschritte vorgehen.

FISSLER_VITACONTROL11

Das Bluetooth-Modul meldet sich regelmäßig mit akustischen und optischen Signalen, damit die Garstufe in kleinen Schritten angepasst werden kann.

Nach Ablauf der Garzeit meldet sich das Modul. Als absoluter Neuling im Bereich „Schnellkochtopf“ sollte mir das erste Abdampfen eine kleine Suppendusche verpassen.

Kleiner Tipp: von Garstufe 2 sollte man in kleinen Schritten in das Abdampfen übergehen.

Das Süppchen durfte 45 Minuten später in unseren Tellern platz nehmen.

FISSLER_VITACONTROL03

Der Schnellkochtopf lässt sich leicht reinigen und ist bis auf den Vitacontrol Digital, Spülmaschinen geeignet. Durch die kurze Garzeit verlieren die Zutaten deutlich weniger an Nährstoffen und sehen frisch und ansprechend aus. Wenn ich mal wieder in einen neuen Blog-Beitrag vertieft bin, an der Dekoration einer Torte bastle, oder die neue Folge meiner Lieblingsserie mich fesselt, kann ich mich auf den Vitacontrol verlassen. Der nervt mich so lange bis ich reagiere! 🙂

Damit ich noch viele andere Rezepte bequem im Fissler Topf testen konnte, installierte ich die App auf unserem Tablet und bestellte mir die Wandhalterung Exelium UP, von der unser Benno schon berichtet hatte.

Nach dem ich ein Süppchen, Gulasch, Bolognese, Schweinebraten und Bohnengemüse mit dem Vitacontrol getestet habe, muss ich sagen: Ich möchte das Helferlein nicht mehr missen!

FISSLER_VITACONTROL04

Beilagen wie Salzkartoffeln, Kohlrabi und Spargel sind mit dem gelochten Einsatz in wenigen Minuten servierfertig und durch das garen verlieren sie deutlich weniger an wasserlöslichen Vitaminen und Mineralstoffen. Das garen spart Zeit, Energie und das Gemüse behält seinen eigenen Geschmack.

Nach dem mein Huawai P8 ein neues Update bekommen hat spricht es übrigens die selbe Sprache, wie der Fissler Vitacontrol und ein abbruchfreies Kochen macht nun auch damit richtig Laune.  😉

Fazit

Für Berufstätige ist der Schnellkochtopf eine perfekte Ergänzung, da sich auch langatmige Gerichte noch schnell nach Feierabend und neben dem Haushalt her zaubern lassen. Der Vitavit Premium Topf 4,5 Liter ist aktuell für 175 EUR erhältlich und den Vitacontrol Digital bekommt man für nicht ganz günstige 149,- EUR dann dazu. Es gibt auch ein Set, welches aktuell den Topf inkl. Vitacontrol Digital beinhaltet. Habe ich schon erwähnt: Ich gebe den Fissler Vitacontrol nicht mehr her!!!

Update

Aufgrund eines Missverständnisses hatte ich ursprünglich das alte Fissler-System für die Preisangaben hergenommen. Das ältere Modul arbeitet aber nicht mit Smartphones oder Tablets zusammen, sondern misst im Grunde nur die Zeit und informiert, wann der Dichtungsring ausgetauscht werden muss. Die Preise habe ich nun angepasst. Sorry dafür.

Vielen lieben Dank an Fissler für die Bereitstellung des Schnellkochtopfes. 

Wertung des Autors

Gastblogger bewertet Fissler Vitacontrol mit 4.5 von 5 Punkten.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung