Deutsche Telekom bringt Sky in Krankenhäuser

Kranke Patientin: Kann wenigstens über Sky-Empfang lachen

Wie die Deutsche Telekom und Sky Deutschland heute mitgeteilt haben, erweitert man das Programm „Entertain for Hospitals“ um Sky-Inhalte.

Damit landet Sky mit seinem Programm bzw. seinen Abrufpaketen auch in Kliniken, Senioreneinrichtungen oder Rehazentren, die das Angebot Entertain for Hospitals nutzen. Zu eventuell vorhandenen zusätzlichen Kosten schweigt man sich allerdings noch aus. Entertain for Hospitals steht aktuell an rund 4.000 Kranken- und Pflege-Betten in Deutschland zur Verfügung. Verantwortlich für den Betrieb zeigt sich die Telekom Healthcare Solutions, die angibt, das Angebot kontinuierlich auszubauen.

Inhalte, die einem die Zeit vertreiben bzw. einen Patienten im Krankenhaus etwas ablenken, werden sicher gerne angenommen. Am Ende ist vor allem interessant, ob Patienten für diese Dienste zusätzlich zur Kasse gebeten werden. Kritisch möchte ich zudem noch die Pressemeldung anmerken, in der es heißt:

Die Attraktivität des Unterhaltungsangebotes kann bei der Wahl der passenden Einrichtung ein wichtiges Kriterium und somit ein Wettbewerbsvorteil für Krankenhäuser sein.

Das ist mir dann doch etwas zu dick aufgetragen und plakativ. Ich muss in ein Krankenhaus und finde es ein „wichtiges Kriterium“, dass es dort Sky gibt bzw. wähle das Haus danach aus? Wer tickt denn so? 🙄

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.