Display-Makroaufnahmen vom Samsung Galaxy S3

Nach der Vorstellung vom Samsung Galaxy S3 sorgte ein Punkt für heftige Kritik der Nutzer, das Display. Viele hatten sich erhofft, dass Samsung ein 720p-Screen mit Super AMOLED Plus verbaut, also ohne PenTile-Matrix. Dem ist nicht so, in dem Gerät kommt ein ähnliches Display wie beim Samsung Galaxy Nexus zum Einsatz, mit der gleichen Auflösung von 1280 mal 720 Pixel aber einen Tick größer.

Auf vielfachen Wunsch und weil ich ja das Galaxy S3 bereits hier habe, erweitere ich heute meine Makro-Testreihe um das neue Samsung-Flaggschiff. Nach Teil1 und Teil 2 mit diversen Direktvergleichen, gibt es einen Schwung neue Aufnahmen. Wie immer ist solch ein Vergleich rein technisch zu sehen, denn das menschliche Auge nimmt solche feinen Unterschiede kaum wahr.

Alle Geräte wurden mit dem gleichen Abstand (4,8 cm) zur Linse fotografiert. Farbliche Verfälschungen sind technisch bedingt und treten nicht auf dem Screen an sich auf. Für einen optimalen Direktvergleich solltet ihr euch die Bilder der anderen Testreihe anschauen.

Ich weise hiermit mit Nachdruck darauf hin, dass folgende stark verkleinerte Fotos nur einen ersten Eindruck vermitteln können, wer sich ernsthaft für einen Vergleich interessiert, sollte sich unbedingt das folgende ZIP-Archiv laden, welches sämtliche Fotos in Originalauflösung enthält.

Download der Testfotos in voller Auflösung (38,5 MB)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.