DroidCam – Android-Smartphone als Drahtlos-Webcam für Windows und Linux nutzen

Ursprünglich war ich auf der Suche nach Apps, die es ermöglichen direkt vom Smartphone aus einen Video-Broadcast zu starten. Wenn man bedenkt, dass man das Vodafone 845 für unter 100€ bekommt, wäre das ne günstige Alternative zu einer kostspieligen IP-Kamera. Dabei bin ich auf die kostenlose App DroidCam Wireless Webcam gestoßen.

Mit der App und dem dazugehörigen Desktop-Programm, welches für Windows und Linux auf der Entwickler-Seite zum Download bereit steht, verwandelt Ihr in wenigen Schritten euer Android-Smartphone in eine Drahtlos-Webcam.

Die Vorgehensweise ist schnell erklärt. DroidCam und das dazugehörige Programm installieren, starten, verbinden und nutzen. Auf eurem Computer wird ein zusätzlicher Webcam-Treiber angelegt, der bei mir unter Windows 7 64 Bit ohne Probleme funktioniert. Die Warnmeldung bei der Installation müsst Ihr dabei akzeptieren.

Dann müsst Ihr einfach das Programm auf eurem Computer starten und die angezeigte IP-Adresse unter dem Punkt Connect in der App eingeben. Daraufhin verbindet sich euer Smartphone mit eurem PC und eure Drahtlos-Webcam ist einsatzbereit.

Um zu testen, ob alles geklappt hat, habe ich einfach bei YouTube eine Live-Aufnahme gestartet, in der meine DroidCam ohne Probleme erkannt und genutzt wurde. Kleiner Haken, Ton geht wohl noch nicht.

In den Optionen der App könnt Ihr einsehen, welche Auflösungen von eurem Gerät unterstützt werden und selbst festlegen, in welchem Format das Bild zu eurem Computer übertragen werden soll. Zudem ist es möglich, während einer aktiven Verbindung das Display dimmen zu lassen, um etwas Akku zu sparen.

Auf meinem HTC Desire funktioniert DroidCam problemlos und super flüssig, das hätte ich so nicht erwartet. Ob das auf anderen Geräten und unter Linux auch der Fall ist, kann ich nicht sagen, aber ein Test sollte euch die Applikation auf jeden Fall wert sein.

Wie gefällt euch DroidCam und kennt Ihr Alternativen?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung