Drosselung bei den Flatrates: Vodafone soll schon bald der Telekom folgen

vodafone-header

Die Telekom hat heute die Katze aus dem Sack gelassen und offiziell bekannt gegeben, dass man in Zukunft eine Drossel in seinen Internettarifen einbauen wird. Dies wurde ja schon länger vermutet und hat heute für heftige Diskussionen gesorgt. Sämtliche Details könnt ihr auch in unserem heutigen Beitrag zu diesem Thema nachlesen. Doch die Telekom wird wohl nicht als einziger auf ein solches Geschäftsmodell setzen. Um nicht der einzige Buhmann in dieser Geschichte zu sein, war man schon vorher im Gespräch mit anderen Marktteilnehmern. Wie man bei Netzpolitik aus einer verlässlichen Queller erfahren hat, wird demnächst auch Vodafone diesem Beispiel folgen und denselben Schritt gehen. Ich habe mit so einer Meldung ja schon gerechnet und glaube auch, dass andere Anbieter hier nachziehen werden. Immerhin will die Telekom hier nicht alleine dastehen. Man wird sich vorher mit den anderen abgesprochen haben und dieser Schritt ist ja auch nicht zum Nachteil für die Anbieter, sondern nur für die Nutzer. Ich sehe die ganze Entwicklung momentan sehr kritisch und hoffe mal, dass die Strategie der Anbieter hier auf Dauer nicht aufgehen wird.

Update

Die Informationen entsprechen laut Vodafone nicht der Wahrheit.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen