Ein paar Eindrücke von der Tuningworld 2018

Tuningworld 2018

Vergangenes langes Wochenende wurde wieder die Tuningworld am Bodensee veranstaltet. Eine Messe rund um des deutschen liebste Sparkasse, das Auto.

Insgesamt 204 Aussteller waren vier Tage vertreten und so fand man von aufgemotzten Autos, über Zubehör, diverse Shows, gefühlt in jeder Halle mindestens einmal einen Stand eines großen gelben Automobilclubs, und viele mehr.

Laut Pressemeldung waren über vier Tage insgesamt 98.700 Besucher vor Ort. Wir waren am Samstag auf der Tuningworld und es war einiges los, aber über die Hallen auch gut verteilt, so gab es fast nie zu großes Gedrängel.

Die Lowrider-Show war super witzig. Vom Green Monza (zu sehen unter anderem im Deichkind Video Bon Vojage), über einen VW Käfer, der sogar den „flip that shit“ (Auto auf die Seite legen) beherrscht, über Sergeant Tom, der einen Fat Dancer Police Car mitbringt, war einiges vertreten.

Direkt im Anschluss fand eine Motorrad-Show statt, bei der zwei Fahrer waghalsige Sprünge mit ihren Bikes vorgeführt hatten. Manchmal bleibt einem da schon fast die Spucke weg – denn was wäre, wenn da auch nur 5km/h zu wenig auf der Uhr wären …

Es folgten wieder ein paar schicke Autos in den Hallen die sofort erahnen ließen, wie viel Mühe sich deren Besitzer am Lack / Folierung, den Motoren, den Anbauteilen, etc. gegeben haben. Zum guten Ton gehörten fast schon Relief-Folierungen, bei denen eine Folie mit dem Logo/Schriftzug unter der eigentlichen Folienschicht angebracht wird. Schaut suuuper aus, kommt aber auf meinem Foto leider nicht so gut rüber.

Relief-Folierung

Wir waren auch noch auf der Drift-Show, bei denen vier komplette Sätze Reifen auf den Asphalt geklatscht wurden. In Kombination mit dem perfekten Wetter war es toll, den Teams dabei zuzusehen.

Drift Show

Abgesehen davon waren auch noch der Youtube- und Driftstar Ken Block, als auch die PS-Profis Sidney Hoffmann und JP Kraemer in eigenen Shows vertreten und gaben den Fans die Möglichkeit Autogramme zu erhaschen und Fragen zu stellen.

Natürlich waren die Stars nicht alle an einem Tag vor Ort, sondern wurden sozusagen über die vier Tage verteilt.

Insgesamt hatten wir sehr viel Spaß und werden ganz sicher nächstes Jahr auch wieder vertreten sein. Wie schaut das bei euch aus? Eher Smartphone und kleinere Gadgets, oder wird doch auch am Auto rumgeschraubt und gebastelt?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.