Eine neue Art von Chrome-Apps

educational_header_icon_laptop284

Wer aktuell den Chrome Webstore ansurft, dem wird auf einem großen Banner eine Neuigkeit kundgetan, welche Google heute offiziell verkündet hat.

Im Chrome Web Store finden Sie jetzt auch Apps, die Sie auf Ihrem Desktop ausführen können.

Doch was steckt dahinter? Google sagt „eine neue Art von Chrome-Apps“ und meint damit Programme, die zwar den Chrome-Browser als Basis nutzen, allerdings in einigen Teilen lokal auf eurem Desktop laufen (Packaged Apps). Sie können diverse Schnittstellen eures Computers nutzen, aber ihre Daten auch online immer auf dem gleichen Stand halten. Sie „fühlen“ sich wie richtige Software an und sind dieser auch näher als die bisherigen Webapps. Diese Programme laufen in einem extra Fenster in Windows, ohne Tabs o.ä. und lassen sich über den kürzlich eingeführten Programmlauncher von Chrome und Chrome OS starten.

So lassen sich zum Beispiel Spiele wie Cracking Sands Racing nutzen, welche über einen per USB-Angeschlossenen Xbox Controller gesteuert werden können, oder aber lokale Bilder mit Pixlr Touch Up bearbeiten. Solche Apps starten schneller, können lokale Daten, wie auch Onlineinhalte nutzen und auf USB, Bluetooth und Co. zugreifen. Zudem beherrschen sie Sandboxing und Auto-Updates.

Entsprechende Programme lassen sich in der neuen Kategorie „Für den Desktop“ im Chrome Webstore finden und funktionieren zunächst nur unter Chrome für Windows und Chrome OS, eine Unterstützung für Chrome für Mac OS und Linux soll folgen. Im Programm-Launcher werden sie ohne den kleinen Verknüpfungspfeil am Programmsymbol angezeigt.

Quelle chrome

Teilen

Hinterlasse deine Meinung