EU gibt grünes Licht für E-Plus-Übernahme durch Telefónica

o2_eplus_header

Mittlerweile fast ein Jahr ist es her, da verkündete Telefónica die Kaufabsicht für die E-Plus-Gruppe. Heute, einige Verhandlungen und Gerüchte später, genehmigt die Europäische Union die geplante Fusion.

Es ist eine milliardenschwere Übernahme: Stolze 8,6 Milliarden Euro wird der Telefónica-Konzern für den Kauf von E-Plus zahlen müssen. Telefónica ist auf dem deutschen Markt mit der Marke O2 vertreten und bietet auch vielen anderen Anbietern Zugriff auf die Infrastruktur. Dafür erhält man aber auch die gesamte Infrastruktur der bisherigen Konkurrenz und rechnet bereits jetzt mit Einsparungen in Höhe des Kaufpreises. Man wird einige Funkmasten abbauen können, auch die Zusammenlegung der Support-Dienste sollte wirtschaftlich sein.

Das Bundeskartellamt rechnet weiterhin damit, dass Verbraucher durch schwindenden Konkurrenzdruck höhere Preise zu befürchten haben. E-Plus-Chef Thorsten Dirks versucht hingegen, zu erklären, man werde den Markt weiter angreifen und für niedrige Preise sorgen. Eine positive Auswirkung für die Kunden scheint aber bereits klar: Nach Informationen des Focus erhalten Kunden von 1&1 und Mobilcom Debitel LTE in Zukunft generell kostenfrei zu ihren Tarifen dazu.

Eine EU-Klausel besagt, dass O2 Kunden nach der Fusion auch bei weiteren Anbietern im Netz kostenloses LTE zur Verfügung stellen müssten. Theoretisch müssten bald also auch z.B. Lidl Mobile-Kunden kostenlos mit voller Geschwindigkeit im Netz surfen können. Wenn dem wirklich so ist, sollte durch die Discounter weiterhin ein ordentlicher Preisdruck auf dem Markt herrschen.

Heute um 12 Uhr möchte die EU ihre Entscheidung offiziell bekannt geben.

Update

Die offizielle Mitteilung der Europäischen Kommission ist nun online.

Wie steht ihr der Übernahme gegenüber? Weiterhin skeptisch oder überwiegen für euch die Vorteile in Bezug auf Netzqualität und nun auch gratis LTE?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.