Evernote möchte in den Hardware-Markt einsteigen

evernote_header

Evernote dürfte den meisten von euch ein Begriff sein, der Dienst hat sich in den letzten Jahren auf das Erstellen und Verwalten von Notizen spezialisiert und kann vor allem mit einem großen Portfolio an Applikationen und einer Speichermöglichkeit in der Cloud überzeugen. Doch das scheint dem Unternehmen noch nicht auszureichen, denn laut einer Aussage des CEO Phil Libin möchte man sich in den nächsten Wochen und Monaten damit beschäftigen, auch in den Hardware-Markt einzusteigen. Zum Start sucht man sich allerdings Partner, um die Hardware gemeinsam zu entwerfen und zu vermarkten. In ein paar Jahren ist es dann aber durchaus möglich, dass man auch eigene Produkte anbieten wird. Man hat allerdings noch nicht bekannt gegeben, in welchen Bereich man einsteigen möchte. Da Evernote allerdings auch auf so gut wie allen Plattformen (sogar Google Glass) vertreten ist, kann das natürlich alles sein.

via engadget quelle pcworld

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.