Eye-Fi hat Erbarmen mit älteren SD-Karten

Eye-Fi wollte ältere SD-Karten aufs Abstellgleis schieben. Das gab einen kleinen Shitstorm der Nutzer. Nun rudert man zurück.

Heute erreichte mich eine freudige E-Mail von Eye-Fi, denn man hat sich dazu entschieden, dass die älteren Karten der Eye-Fi Pro X2-Serie weiterhin nutzbar und vor allem einrichtbar bleiben. Da die Support-Einstellung in erster Linie mit den ganzen Eye-Fi-Online-Diensten zu tun hatte, nur ein logischer Schritt. Diese lässt man zukünftig einfach weg. Die Karten können jetzt mit einem neuen Tool lokal konfiguriert werden. Das Eye-Fi X2 Utility steht bereits für MacOS zum kostenfreien Download bereit und soll in Kürze auch für Windows folgen.

Update

Windows-Version online.

X2 Utility Highlights

  • Support for Pro X2 and all earlier generation products with the “Eye-Fi” branding as well as 3rd party branded cards from SanDisk and Visioneer
  • Activation and set-up of cards to transfer images to a PC or Mac via an infrastructure or direct network connection
  • Transferred images will be saved to a directory of users choosing but will be organized in a date based chronological order
  • Eye-Fi Center software must be un-installed from the PC or Mac prior to installation of the X2U
  • X2U will NOT integrate with Eye-Fi View nor Eyefi Cloud service: it will be limited to desktop transfer only

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Monese startet mit Google Pay in Deutschland in Fintech

Apple Watch Series 5 im Unboxing in Wearables

Apple iPhone 11 Pro: Unboxing und erster Eindruck in Smartphones

MediaMarkt: Automat tauscht alte Smartphones gegen Geschenkkarte in Handel

waipu.tv mit drei neuen Sendern in Unterhaltung

Huawei Mate 30 Pro: Kein Verkauf in Deutschland geplant in Marktgeschehen

YouTube-Masthead kommt auf Fernsehgeräte in Dienste

DxOMark passt sein Bewertungssystem an in News

Škoda CITIGOe iV ab 20. September bestellbar in Mobilität

Xiaomi Mi A3 startet in Deutschland in Smartphones