Facebook Messenger: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nutzen

Facebook hatte im Juli einen Testlauf der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für den Messenger gestartet. Mittlerweile landete die Funktion bei den Nutzern.

In diesen Tagen startete Facebook die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für den Messenger für alle Nutzer. Bisher konnte die Funktion nur eine ausgewählte Gruppe von Testern nutzen. Wer im Messenger einen neuen Chat startet, kann bei der Kontaktauswahl nun oben rechts den Menüpunkt „Geheim“ wählen. Das bedeutet auch, dass die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zwar vorhanden, aber eben nicht standardmäßig aktiv ist.

Ähnlich wie bei WhatsApp nutzt auch Facebook für den Messenger das Signal Protocol von Open Whisper Systems. Ein verschlüsselter Chat lässt sich dabei immer optional aktivieren, muss also vom Nutzer aktiv initiiert werden. Der Nachteil daran ist allerdings, dass man verschlüsselte Chats nicht über mehrere Geräte hinweg führen kann.

Secret Conversations

Auch wird noch kein „Rich Content“ unterstützt, also Videos, GIFs und andere Funktionen stehen in Chats mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung erstmal nicht zur Verfügung.

via tnw

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple iPhone 2020: Fünf Modelle erwartet in Smartphones

Spotify Jahresrückblick 2019 verfügbar in Dienste

AVM FRITZ!Powerline 510E und 530E erhalten Update in Firmware & OS

Moovi verkauft E-Scooter mit Versicherung in Mobilität

GALERIAmobil wurde eingestellt in Tarife

Audible-Hörbücher landen auf neuem Kindle Kids Edition in Dienste

Google Play Deal-Donnerstag: 9 Leihfilme günstiger in Unterhaltung

VW Golf 8: Volkswagen startet mit magerem Angebot in Mobilität

Software-Update: Jaguar spendiert dem I-Pace mehr Reichweite in Mobilität

Ohne Google-Apps: Huawei pusht die AppGallery in Marktgeschehen