Facebook Newsfeed soll besser werden

facebook-header-browser

Facebook will nicht nur den Nutzern mehr Kontrolle über den Newsfeed geben, sondern auch selbst den hauseigenen Algorithmus verbessern.

Wie das soziale Netzwerk aktuell mitteilt, soll der Newsfeed für die Nutzer in Zukunft relevanter werden, indem verschiedene (nervige) Einträge nicht mehr angezeigt werden. So sollen ab Anfang 2015 Posts von Fanseiten, die Spam-Charakter aufweisen deutlich stärker gefiltert werden. Nur welche Einträge fallen darunter? Laut Facebook kommt es auf den Inhalt an, den man anscheinend mittlerweile recht gut von „brauchbaren“ Posts unterscheiden kann.

So werden Beiträge, die ausschließlich dazu dienen, die Nutzer zum Kauf von Produkten anzuregen stärker gefiltert. Ebenso sollen Aufforderungen zur Teilnahme an Gewinnspielen, deren Kontext zum Nutzer nicht vorhanden ist, weniger erscheinen und auch Beiträge, die inhaltlich gekauften Werbeinhalten ähneln, wird man im Newsfeed der Nutzer ausblenden.

Ich finde diesen Schritt begrüßenswert, ihr ebenso?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Star Wars: Rise of Skywalker finaler Trailer in Unterhaltung

Pokémon Go: Online-Multiplayer-Kämpfe kommen 2020 in Gaming

Sony PlayStation 5: Foto zeigt das DevKit in Gaming

OnePlus 7T im Härtetest in Smartphones

Ende der Zeitumstellung verzögert sich in News

Galaxy Fold: Samsung plant 2020 den Durchbruch in Smartphones

Google Pixel 4 im Test in Testberichte

Audi setzt voll auf Elektromobilität in News

Honor V30 kommt im November in Smartphones

Elektronische Behördendienste: Deutschland im Mittelfeld in News