Facebook startet Photo Sync: Automatischer Foto-Upload für Android und iOS

Anfang September haben wir bereits darüber berichtet, dass Facebook eine Funktion zum automatischen Upload von Fotos als Teil der Android- und iOS-App einführen wird. Gestern hat man dann bekannt gegeben, dass eben dieses Feature nun nach und nach ausgerollt wird. Updates wird es für die Apps nicht geben, da Photo Sync bereits Teil der aktuellen Versionen ist und quasi nur seitens Facebook aktiviert werden muss.

Prinzipiell ähnelt Photo Sync den Upload-Features, die man bereits von Google+ und Dropbox kennt. Aktiviert man die Funktion (standardmäßig ist Photo Sync deaktiviert), werden alle aufgenommenen Fotos in ein separates privates Fotoalbum hochgeladen. Dort kann der Nutzer dann entscheiden, was mit den Fotos geschehen soll. Auch das Hochladen der gesamten existierenden Galerie ist möglich.

Zum Aktivieren muss man in der App die Foto-Sektion des eigenen Profils aufrufen. Sofern Photo Sync bereits freigeschaltet wurde, wird man im unteren Menü den Auswahlpunkt „Sync“ vorfinden. iOS-Nutzer benötigen übrigens iOS 6, ansonsten ist die Nutzung nicht möglich. Dem Nutzer stehen dann zwei GB für synchronisierte Fotos zur Verfügung. In den Einstellungen kann man dann noch konfigurieren, ob Fotos nur im WLAN, oder auch im mobilen Datennetz synchronisiert werden. Um die Datenrate niedrig zu halten, wird Photo Sync kleinere Versionen der Fotos synchronisieren, die durchschnittlich in etwa 100 kb groß sein werden.

Meiner Meinung nach führt Facebook damit ein gutes und inzwischen überfälliges Feature ein. Fotos sind sowieso eine Stärke des Netzwerks und da ist es naheliegend, dass das soziale Netzwerk sich dort noch weiter verbessern will. Wer dahingegen datenschutzrechtliche Bedenken hat, lässt die Funktion einfach deaktiviert. Was meint ihr dazu?

‎Facebook
Preis: Kostenlos+

Facebook
Preis: Kostenlos+

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Chrome: Tab-Hover-Karten abschalten in Software

In eigener Sache: Die Jahrespakete sind da in Internes

Tesla: Ein neues Model S P100D+ wohl zu Schrott gefahren in Mobilität

November-Highlights 2019 bei Amazon Prime Video in Unterhaltung

Telekom: MagentaTV-Stick und Netflix-Tarif in Unterhaltung

Handheld-Patent: Plant Sharp eine Antwort auf die Nintendo Switch? in Marktgeschehen

Telekom sichert sich Rechte an EM 2024 in News

Netflix beobachtet das Passwort-Sharing in Dienste

Huawei Mate X: Globaler Start wird geprüft in Smartphones

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte