Facebook wird mit Lip Sync Live zur Musical.ly-Konkurrenz

Facebook Lip Sync Live

Vermutet wurde es bereits, als Facebook den Deal mit Universal Music verkündete, nun ist der eigene Musical.ly-Konkurrent allerdings offiziell. Das Feature hört auf den Namen Lip Sync Live und ist vorerst nur bei Live-Übertragungen verfügbar.

Facebook vertreibt gerne die Konkurrenz vom Markt. Mit Instagram arbeitet man bereits sehr erfolgreich daran, Snapchat zu ersetzen, nun folgt anscheinend auch noch ein Angriff auf Musical.ly. Das besonders bei Teenagern beliebte Social Network, bei dem das Performen und Imitieren von Lippenbewegungen zu aktueller Chart-Musik im Vordergrund steht, erhält mit Lip Sync Live eine konkurrierende Funktion bei Facebook.

Das neue Feature kann erst einmal nur in Livestreams aktiviert werden. Tut man dies, kann man einen aus zahlreichen aktuellen Songs auswählen, die dann abgespielt werden, woraufhin man seine (Lipsync-)Performance durchführen kann. Möglich ist das auch mit Freunden, falls diese in den Livestream eingeladen wurden.

Die jetzige Umsetzung erlaubt aufgrund der Live-Darbietung zwar bei Weitem nicht dieselbe Kreativität wie Musical.ly, es wäre jedoch nicht verwunderlich, wenn Facebook das Feature mit der Zeit erweitern würde. Persönlich würde ich ein solches dann aber bei Instagram besser aufgehoben finden.

Eigene Videos mit Musik hinterlegen

Facebook Video Music

Ebenfalls neu, strategisch allerdings nicht ganz so wichtig, ist eine zweite Funktion bei Facebook, die ebenfalls mit Musik zu tun hat und durch den Lizenzdeal möglich wurde. So erlaubt es Facebook nun endlich beim Upload eines Videos eine Hintergrundmusik  auszuwählen und diese daraufhin legal in das eigene Video einzubinden.

Das Unterlegen von Videos mit Musik wird ab sofort in ausgewählten Märkten getestet, sodass es noch etwas dauern kann, bis auch wir in Deutschland die neue Funktion nutzen können. Für die Zukunft plant Facebook übrigens noch weitere „Musik-Funktionen“ für das eigene Netzwerk – wir dürfen gespannt sein!

Quelle: Facebook

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.