Feedly: Project Normandy gestartet, 4 Millionen Nutzer und Pläne für weitere Plattformen

feedly

Der Google Reader wird nur noch bis 1. Juli funktionieren und in Sachen Nachfolgern schaut es bisher immer noch recht dünn aus. Zwar gibt es jede Menge kleinere Projekte, welche einen Ersatz bieten wollen, so richtig überzeugen kann (mich) bisher keines. Feedly ist zumindest die Lösung, die nach aktuellem Stand am meisten Potential bietet, denn hier sind bereits diverse Apps vorhanden und auch eine Integration in Drittanbieter-Apps wird es geben.

Bisher setzt Feedly noch auf dem Google Reader auf, im Zuge von Project Normandy sollen allerdings alle Funktionen zukünftig über die Feedly Cloud laufen. Seit gestern scheint dies zumindest bei der iOS-App der Fall, denn diese bekam am Nachmittag ein Update mit genau diesem Hinweis. Wenn alles klappt, dann läuft bis spätestens 1. Juli das ganze System unabhängig vom Google Reader.

Edwin Khodabakchian, der Mitbegründer und Chef von Feedly hat zudem einige Details zu seinem Dienst verlauten lassen. Demnach hat Feedly aktuell ca. 4 Millionen Nutzer, von denen alleine 3 Millionen vom Google Reader umgezogen sind.  Auch in Sachen Feedly-Apps wird sich wohl noch einiges tun, denn man sieht Potential in Windows 8, Windows Phone, Opera, BlackBerry und auch auf TV-Geräten.

Ihr nutzt Feedly bereits? Dann abonniert uns über diesen Link.

Quelle huffingtonpost Danke Mirko!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.