FIS Global macht Geldautomaten fit für Smartphones

Der in den USA ansäßige Banking-Dienstleister FIS Global will Geldautomaten fit für Smartphones machen. Dazu sollen US-Kunden an 70.000 Automaten ohne Karte, nur mit dem Smartphone, Geld abheben können.

Die Idee von FIS Global klingt durchaus interessant und findet auch bei den US-Banken seine Unterstützer. Statt mit einer üblichen Bankkarte, sollen Kunden mit einem Smartphone Geld am Geldautomaten abheben können, Cardless Cash nennt sich das Projekt. Aktuell funktioniert das nur mit einem iPhone. Theoretisch denkbar ist aber natürlich, den Dienst auf weitere Smartphones auszuweiten.

Die Vorgehensweise ist recht simpel. Der Kunde wählt auf seinem Smartphone in einer App ein Konto und einen Betrag, anschließend scannt er am Geldautomaten einen QR-Code und gibt die Transaktion dann auf dem Smartphone per Fingerabdrucküberprüfung frei. Hat alles geklappt, wird die Auszahlung veranlasst. Eine Quittung für den Auszahlungsvorgang wird in der App hinterlegt. (siehe PDF)

Die FIS-Mobile-Banking-App wird Banken als Whitelabel-Lösung verkauft und soll bereits bei 34 US-Banken in mehreren Städten im Einsatz sein. Auch sollen erste US-Banken bereits Apple-Pay in ihre Automaten integriert habe, damit Kunden komplett kontaktlos und ebenfalls über Fingerabdrucküberprüfung Bargeld erhalten können.

Quelle FIS via heise

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.