Fitbit Blaze und Alta: Neue Fitness-Tracker verkaufen sich gut

Fitbit hat bekannt gegeben, dass die beiden neuen Fitness-Tracker ganz gut ankommen und man jeweils eine Million Geräte im ersten Monat verkauft hat.

Für das Frühjahr 2016 präsentierte Fitbit vor ein paar Wochen neue Fitness-Tracker, darunter auch eine Art Smartwatch namens Blaze. Die beiden Modelle kommen anscheinend gut an, denn das Unternehmen hat bekannt gegeben, dass man im ersten Monat jeweils eine Million Einheiten im Einzelhandel (USA) verkauft hat.

Fitbit ist immer noch Marktführer bei den Wearables und stolz darauf, dass man unter anderem bei Amazon so gut ankommt. Das Fitbit Charge HR ist zum Beispiel die Nummer 1 in der Kategorie Sport und Freizeit in Deutschland. Und ich gehe mal davon aus, dass das im Frühling auch erst mal so bleiben wird.

Ich bin mal gespannt, wie sich Unternehmen wie Fitbit in diesem Jahr entwickeln werden. Das Fitbit Blaze zeigt, dass simple Fitness-Armbänder ohne zusätzliche Funktionen nicht mehr ausreichen. Smarte Funktionen, ein Pulsmesser, all das wird heutzutage erwartet. Und dann sind da ja auch noch die Smartwatches, die einen Fitness-Tracker ganz schnell ersetzen können. Diese sind allerdings auch deutlich teurer, das ist (noch) ein großer Vorteil für Unternehmen wie Fitbit.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.