Fitbit Charge 2 und Flex 2: So sehen die neuen Fitness-Tracker aus

Fitbit arbeitet aktuell an zwei neuen Fitness-Trackern und von beiden sind im Netz die ersten Pressebilder aufgetaucht, die uns die zwei Gadgets zeigen.

Bei Fitbit hat man uns ein paar aufregende Produkte für dieses Jahr versprochen und nach einem kürzlich aufgetauchten Patentantrag war auch klar, dass das sehr beliebte Charge einen Nachfolger bekommen wird. Im Weihnachtsgeschäft 2016 wird Fitbit das Charge 2 ins Rennen schicken. Das Highlight von diesem wird ein größeres Display sein, auf dem man sich Benachrichtigungen anzeigen lassen kann.

Ich vermute, dass der Umfang ähnlich wie beim Blaze sein wird. Nur eben etwas eingeschränkter, weil es kein vollwertiges Farbdisplay gibt. Außerdem wird man die Bänder endlich auch wechseln können und es sieht so aus, als ob das Basis-Modell einen Pulsmesser spendiert bekommt. Ich würde mal vermuten, dass wir keine zwei Modelle (das erste Charge wurde auch als Charge HR angeboten) sehen werden.

Fitbit Neu 2016

Fitbit scheint es aber immer noch nicht geschafft zu haben, seine Fitness-Tracker wasserdicht zu machen. Zumindest die mit komplexeren Funktionen. Denn das Flex 2 wird laut Produktbeschreibung wasserdicht sein. Hierbei handelt es sich um einen simplen Tracker ohne Display, der lediglich 5 LEDs besitzt.

Informationen zum Preis der beiden Tracker und ein Datum gibt es noch nicht. Ich tippe auf eine Präsentation während der IFA 2016 in Berlin, vielleicht auch ein paar Wochen später, und eine UVP von 150 Euro für das Charge 2 und 100 Euro für das Flex 2. Das sind allerdings beides nur Vermutungen von mir.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.