Foursquare: Neue Funktion soll den Dienst zurück an die Spitze bringen

foursquare_header_1

Dennis Crowley, CEO von Foursquare, hat sich die Geschichte für die Erfolgsstory in ein paar Jahren schon im Kopf zurecht gelegt, dann wird er nämlich auf dieses Foto bei Instagram hinweisen und erzählen, warum der Dienst in den Monaten davor so rasant gewachsen ist. Aktuell besitzt Foursquare über 35 Millionen registrierte Nutzer, verrät allerdings nicht, wie viele den Dienst auch aktiv nutzen. Dabei sind genau diese Zahlen entscheidend für ein soziales Netzwerk wie Foursquare.

Was es mit dem Bild auf sich hat verrät Crowley noch nicht, eine bestimmte Funktion soll allerdings dafür sorgen, dass Foursquare die Spitze der Check-In-Dienste stürmen wird. Wie diese heißt sagt man nicht, es soll allerdings eine Art Tipp-Funktion sein. Haltet ihr euch länger an einem Ort auf, dann schickt euch Foursquare, sofern die Anwendung im Hintergrund läuft Empfehlungen via Push-Nachrichten. Und wer jetzt denkt, dass das doch ohne Ende Strom kostet: Laut Crowley entspricht das in etwa 20 Minuten Angry Birds und kann auf Wunsch natürlich auch deaktiviert werden.

Die neue Funktion wird erst mal langsam ausgerollt, in den nächsten Tagen erhalten knapp 2000 Android-Nutzer die Möglichkeit diese zu nutzen. Bis zum Ende des Jahres könnte die neue Foursquare-Version dann allerdings auch für alle verfügbar sein. Diese eine Funktion soll Foursquare also wieder an die Spitze bringen. Der Dienst, einst gehyped, musste in letzter Zeit viel Kritik einstecken. Vielleicht hätte man verkaufen sollen, als die großen Unternehmen auf der Suche waren, vielleicht wird man aber auch ein Paradebeispiel, dass man genau das als Startup nicht tun sollte.

Leicht wird es jedenfalls nicht und ich glaube ortsbezogene Tipps sind zwar ganz nett, aber jetzt auch kein Durchbruch. Immerhin hat man schon mal angekündigt, dass die Empfehlungen nicht käuflich sind und entweder von Nutzern, oder dem Betreiber der entsprechenden Lokalität stammen, wo ihr euch gerade befindet. Ich bin ein Fan von Foursquare und nutze die App auch regelmäßig, würde für ein Wachstum allerdings eine andere Strategie verfolgen: Man sollte sich stärker auf die Nutzer konzentrieren. Die meisten nutzen die App nur für einen schnellen Check-In und sind dann wieder weg. Würde man die Timeline attraktiver machen, halten sich die Leute dort länger auf und informieren sich über die Aktivitäten ihrer Freunde. Nur so eine Idee.

quelle allthingsd

Teilen

Hinterlasse deine Meinung