Foursquare startet lokale Suche für alle

Der soziale Check-In-Dienst Foursquare  startet seine lokale Suche für die Allgemeinheit. Jeder der die Webseite ansurft, kann somit Orte in seiner Umgebung bzw. in beliebigen Regionen dieser Welt finden. Damit gibt man einen Datenschatz frei, der bisher angemeldeten Foursquare-Nutzern vorbehalten blieb und macht sicher auch Google und Co. etwas Konkurrenz. Der Vorteil bei den Foursquare-Daten ist, dass sie nutzergeneriert sind, also meist hochaktuell und mit Zusatzinfos versehen. Gut umgesetzte mobile Apps für Android, iOS iund BlackBerry tragen sicher auch zum Erfolg bei.

Ich selbst nutze Foursquare eine ganze Weile, checke mich hin und wieder ein und hinterlasse auch ab und an Tipps zu bestimmten Orten. Ähnliches könnte ich auch mit Google machen, lokale Orte sind bei Foursquare allerdings mehr vorhanden, zudem mag ich das Punktesystem und die Zusatzinfos des Dienstes. Sucht ihr z.B. nach einer bestimmten Kneipe in Jena, könntet ihr auf einen Ort stoßen, bei dem ich bereits eingecheckt habe und sogar einen Tipp sowie ein Foto hinterlassen habe und das auch, wenn ihr Foursuqare gar nicht mittels Account nutzt. Finde ich gut und bin gespannt wie sich das entwickelt.

Quelle foursquare

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.