Frankfurter U-Bahn bekommt schnelleres Internet

Bild: blog.telefonica

Bild: blog.telefonica

Telefónica, Vodafone und die Telekom einigten sich darauf, das Frankfurter U-Bahn-Mobilfunknetz zu modernisieren.

Das Netz basiert bisher auf grob zehn Jahre alter Technik, welche ursprünglich auch nur für Telefonie ausgelegt war. Der Umbau soll knapp 3,5 Millionen Euro kosten. Bei aktuell rund 300.000 Fahrgästen die jeden Tag in der Frankfurter U-Bahn pendeln ist diese Modernisierung dringend nötig. Neun Monate sind für die Umbauarbeiten veranschlagt und sollen anschließend auch LTE in der U-Bahn ermöglichen. Jeder Anbieter installiert laut Telefónica in einem gemeinsamen Raum an der zentralen Station Hauptwache seine Empfangstechnik, welche die Daten dann via Glasfaser an die entsprechenden Verstärker und Antennen in den Tunneln transportiert.

Anfang 2016 sollten dann die Arbeiten erledigt sein. Wenn sich jetzt noch die Mobilfunkanbieter an die Modernisierung des Netzes rund um die Deutsche Bahn wagen würden, wäre ich suuuper glücklich. Was meint ihr?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Finanzbranche: Zahlen zur Digitalisierung in Fintech

Medion Life X15060: 50-Zoll-UHD-TV ab 24. Oktober bei Aldi Süd erhältlich in Hardware

13% Rabatt auf iTunes-Geschenkkarten bei Penny in Schnäppchen

OnePlus 7T Pro Testbericht in Testberichte

backFlip 42/2019: Huawei Mate 20 Pro mit EMUI 10 und ein Klarmobil-Aktionstarif in backFlip

Smartphone-Angebote bei Saturn & MediaMarkt in Schnäppchen

3D-Drucker-Roundup No. 56: Halloween-Modelle, Boote aus dem 3D-Drucker in News

Huawei: 5G Indoor-Systeme gewinnen an Bedeutung in News

Ab 24. Oktober: Aldi Nord und Süd verkaufen 5 Medion-Notebooks und -Desktops in Hardware

Doogee S68 Pro: Outdoor-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones