Freiheit für Selbstgebrautes – PSfreedom bald für Android

Die Gerüchteküche brodelt nicht erst seit heute, denn selbst die Bild-Zeitung hat über den Hack der Playstation 3 berichtet, mit dem sich „Sicherheitskopien“ und HomeBrew-Applikationen zum Laufen bringen lassen. Über den Sinn und Unsinn solcher Hacks kann man wie immer streiten, aber ich für meinen Teil möchte bei so einer teuren Konsole schon die Möglichkeit haben, auch Programme laufen zu lassen, die nicht von Sony sind, eben HomeBrew-Apps.

Ich finde es schrecklich wie man von Sony gegängelt wird und welche Limitierungen man mit dieser Konsole kauft. Die User des mobilen Betriebssytem Maemo haben es geschafft, den OpenSource Code des Playstation 3 Hacks auf ihr Betriebssystem zu portieren und damit erfolgreich Konsolen „freigeschaltet“. Das heißt, es wird das Smartphone genutzt, um die eigene Spielekonsole zu hacken. Nun ist auch Android am Zug. Die XDA-Entwickler haben ebenso erfolgreich das Programm portiert und auch schon erfolgreich benutzt. Wen es genauer interessiert, der sollte hier einen Blick reinwerfen. Bisher war die Installation/Ausführung recht kompliziert und etwas knifflig, aber es gibt auch gute Neuigkeiten. Der Entwickler der bekanntesten Custom-Recovery Software für Android, Amon_Ra ließ per Twitter folgendes verlauten:

Tolle Sache wie ich finde, mal eben so nach einem Nandroid Backup noch die Konsole zu Jailbreaken. Wie das Ganze im Detail funktioniert und welche Vorraussetzungen man benötigt, ist mir noch etwas schleierhaft, aber ich halte euch auf dem Laufenden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung