Für iOS 7 entwickelt

ios 7

Seit gestern wird Apples iOS 7 offiziell verteilt und in diesem Zusammenhang hat Apple auch einen neuen Bereich für speziell für iOS 7 entwickelte Apps im App Store gestartet. Dort findet der Nutzer diverse Programme, die teilweise noch vor dem Start des Updates auf iOS 7 an die neue Systemversion und deren Design angepasst waren. Apple tut alles dafür, dass diese Apps so schnell wie möglich mehr werden, dem Nutzer kann es nur recht sein.

Ich als Nutzer, der diverse Systeme einsetzt, bekomme öfter mal vor Augen geführt, was die Vor- und Nachteile sind. In diesem Fall geht der Punkt meines Erachtens klar an iOS, denn während ich mit meinen Android-Geräten immer noch bei vielen Apps vergeblich auf eine Holo-Anpassung warte, fügen sich 90 Prozent meiner genutzten iOS-Apps schon nahtlos in die neue Systemoptik ein. Nicht nur kleine Entwickler, sondern auch Facebook, Pocket, Mailbox, Twitter, eBay, Foursquare und Co. passten ihre Programme rechtzeitig an. Ich persönlich lege Wert auf Design und Optik, egal bei welchem System.

Ich sehe seit 2 Tagen heftige Diskussionen in diversen sozialen Netzwerken bezüglich iOS , Android und App-Updates. Gerade die Designanpassungen werden oft thematisiert. Auf allen Seiten liest man gute Argumente, leider selten aus Nutzersicht. Nur weil ein System viele Vorteile für mich hat, sollte man doch auch offen aussprechen dürfen, welche Punkte einem nicht passen.

Warum iOS-Apps noch vor dem Update auf iOS 7 größtenteils an das neue Design angepasst sind, ist meines Erachtens Nutzer-0815 ziemlich egal. Mehr noch, ihm ist diese ganze Design- und Layoutsache nicht so wichtig, wie mancher Pro-User das gerne sehen würde. Er erfreut sich einfach darüber und fertig. Durfte ich gestern live an meiner Freundin feststellen. ;-)

Warum so mancher Android-Entwickler nicht mal im Ansatz daran denkt, seiner App ein Holo-Design zu verpassen, hat sicher auch diverse Gründe, über die man vortrefflich streiten kann, die aber Max Mustermann ebenso egal sein werden. Am Ende zählt, was in welcher Form wann auf dem Endgerät landet und nicht warum das so ist. Auch das durfte ich oft genug erleben.

Viele Nutzer sehen mobile Systeme heutzutage in ihrer Gesamtheit, aus diesem Grund ist es durchaus Ok, wenn jemand für die „Freiheit“ seines Systems, wiederum Abstriche bei anderen Faktoren wie z.B. Designvorgaben in Apps macht. Mir geht das ähnlich, was für mich aber kein Grund ist, mich mit den Abstrichen dauerhaft zufrieden zu geben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung