Fusion Garage ist pleite und hinterlässt 40 Millionen Dollar Schulden

Der 5. Januar war das offizielle Ende von Fusion Garage, an diesem Tag unterschrieb Gründer Chandresekar Rathakrishnan die entsprechenden Dokumente für die Geschäftsauflösung. Nach dem Interview kurz vor Weihnachten war eigentlich klar, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis sich Fusion Garage dann endgültig vom Market verabschiedet und offiziell gescheitert ist.

Es gab zwar seit dem noch einige Versuche an Geld zu kommen, anscheinend hat man aber keine zahlungswilligen Investoren mehr gefunden. Man bekommt auf so einem Markt selten eine zweite Chance, umso ärgerlicher ist es also wenn man diese auch nicht nutzen kann. Insgesamt schuldet man den Investoren stolze 40 Millionen Dollar, war einen dritten Versuch von Rathakrishnan endgültig ausschließen dürfte.

bild & quelle slashgear

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Volksbanken: Schneller bezahlen mit digitalen Karten in Fintech

LTE für die Berliner U-Bahn in Provider

Amazon Fire TV Blaster vorgestellt in Unterhaltung

OnePlus 3(T): Ein letztes Android-Update in Firmware & OS

Samsung Galaxy S10 Lite kommt wohl mit Flaggschiff-Spezifikationen in Smartphones

Xiaomi: Neues Mi Band im Dezember in Wearables

Apple iOS 13.2.3: Probleme mit App-Updates im Store in Firmware & OS

Spotify mit neuer Podcast-Playlist in News

ROG Phone II: Ultimate und günstige Strix Edition ab sofort vorbestellbar in Smartphones

Honor Watch Magic 2: Erste Bilder sind da in Wearables