Galaxy Note 5: Samsung warnt vor falschem Einstecken des Stiftes

Samsung hat damit begonnen, auf neu verkauften Note 5 einen Warnhinweis anzubringen. Dieser soll Nutzer davon abhalten, den Stift falsch herum einzustecken.

„Read The Fucking Manual“ (RTFM). Das war in etwa der Inhalt von Samsungs Stellungsnahme zum #Pengate des Note 5. Wir erinnern uns: Kurz nach Markstart machten Beschwerden von Nutzern die Runde, ein falsches Einführen des S Pen in die entsprechende Aussparung würde das Gerät beschädigen. So konnte der eingebaute Sensor zur Erkennung zerstört werden, teilweise war der Stift auch nicht mehr zu entnehmen.

Samsung Galaxy Note 5: Verdrehter S Pen zerstört Hardware25. August 2015

Nun hat man in Südkorea reagiert und den Verpackungsinhalt des Smartphones leicht überarbeitet. So hat SamMobile in einem YouTube-Video einen neuen Warnhinweis auf der Plastikfolie entdeckt, in welche das Note 5 um Neuzustand eingewickelt ist. Dieser weist klar darauf hin, dass die Spitze des S Pen immer nach oben zeigen muss und das Note andernfalls Schaden davon tragen kann.

Vermutlich wird sowieso kaum jemand auf die Idee kommen, es mit einer anderen Orientierung zu versuchen, schaden kann so ein Hinweis jedenfalls nicht. Ein Marktstart des Flaggschiffs in Deutschland ist derweil immer noch nicht offiziell bestätigt, für das Weihnachtsgeschäft wird es langsam aber eng.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.