Samsung Galaxy Note 7: Erstes Austauschgerät fängt Feuer

Samsung Galaxy Note 7

Einem aktuellen Bericht zufolge soll ein Austauschgerät des Samsung Galaxy Note 7 vor einem Flug Feuer gefangen haben. Die Maschine wurde evakuiert.

Bei Samsung hatte man in den letzten Wochen mit negativer Presse zu kämpfen, denn das Galaxy Note 7 war immer wieder in den Schlagzeilen. Es machten immer wieder Meldungen von explodierten Geräten die Runde und Samsung musste ein Austauschprogramm starten. Der Marktstart wurde auf den 28. Oktober verlegt.

In den letzten Tagen wurde es dann etwas ruhiger und es schien, als ob Samsung das mit dem Austauschprogramm nach anfänglicher Kritik im Griff hatte. Bis heute, denn seit ein paar Stunden macht ein Bericht von The Verge die Runde. Dort ist die Rede von einem Note 7, welches für die Evakuierung eines geplanten Fluges gesorgt hat.

Laut Samsung ein sicheres Galaxy Note 7

Genau genommen handelt es sich um den Flug 944 der Southwest Airlines. Bei dem Gerät handelt es sich jedoch nicht um ein altes Galaxy Note 7, sondern ein neues Austauschgerät, welches der Besitzer Brian Green am 21. September in einem Geschäft von AT&T erhalten hat. Es besitzt die entsprechende Markierung.

note-7-feuer-markierung

Brian gab auf Nachfrage außerdem auch an, dass das grüne Akku-Symbol, ein Zeichen für ein Austauschgerät, angezeigt wurde und man hat die IMEI nochmal auf der Webseite von Samsung überprüft. Laut Samsung handelt es sich bei diesem Modell um ein sicheres Gerät und es besteht kein Grund zur Sorge.

Imageschaden für Samsung

Das Gerät wurde von Brian vor dem Flug ausgeschaltet und hatte noch 80 Prozent Akkuladung. Er packte es in seine Tasche, bevor es zu rauchen begann. Dann lies er es auf den Boden fallen und das Ergebnis könnt ihr euch selbst anschauen, denn es wurde ein Bild davon gemacht und bei The Verge veröffentlicht.

note-7-feuer

Das Gerät muss jetzt natürlich erst einmal von Samsung untersucht werden. Für ein Fazit ist es noch zu früh. Die Meldung macht allerdings weiter die Runde und für Samsung ist das wieder ein Imageschaden. Dort dürfte man großes Interesse haben, das Gerät so schnell wie möglich zu untersuchen und Ergebnisse zu liefern.

Eine offizielle Stellungnahme von Samsung gibt es noch nicht. Wir halten euch hier natürlich weiterhin auf dem Laufenden. Das betroffene Galaxy Note 7 befindet sich jetzt aber erstmal im Louisville Fire Department. Brian Green hat jedoch schon ein neues Austauschgerät erhalten, so The Verge. Es ist ein Apple iPhone 7.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.