Garmin Vivosmart 3: Fitness-Tracker mit unauffälligem Display vorgestellt

Wearables

Zwei Wochen nach der Forerunner 935 bringt Garmin ein weiteres Wearable an den Start. Das Garmin Vivosmart 3 versteht sich als stark ausgestatteter Fitness-Tracker, welcher mit einem Preis von 149,99 Euro noch dieses Quartal erscheinen soll.

Das neue Garmin Vivosmart 3 macht dem Fitbit Charge 2 Konkurrenz und kann mit einem großen Funktionsumfang aufwarten. Wie sämtliche Fitness-Tracker dieser Preisklasse zeichnet es selbstverständlich die gelaufenen Schritte, den Schlaf und die Herzfrequenz auf, zusätzlich gibt es aber noch Informationen zur maximalen Sauerstoffaufnahme und eine Einschätzung des Fitness-Alters. Außerdem überwacht das Wearable das Stress-Level und kann dabei helfen, dieses abzubauen.

Auch im Fitness-Studio einsetzbar

Dank der Move IQ-Technologie unterscheidet das Garmin Vivosmart 3 automatisch zwischen zahlreichen Sportarten und ermöglicht daher ein besonders genaues Tracking. Auch im Fitness-Studio ist der Fitness-Tracker in der dritten Generation nun hilfreich, denn er zeichnet die Übungen, Wiederholungen und Sätze auf.

Wie es sich für einen Fitness-Tracker gehört, ist selbstverständlich auch das Garmin Vivosmart 3 wasserdicht und kann somit auch beim Schwimmen verwendet werden. Des Weiteren lassen sich auf dem Smartphone einkommende Nachrichten selbstverständlich an das unscheinbare OLED-Display weiterleiten und dort anzeigen.

Auf den ersten Blick scheint das Garmin Vivosmart 3 das Fitbit Charge 2 im Funktionsumfang übertreffen zu können. Erhältlich ist es noch dieses Quartal zum Preis von 149,99 Euro.

Quelle: Garmin via: PocketNow


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.