Gboard: Die Google-Tastatur wird besser

Google hat der hauseigenen Software-Tastatur Gboard heute ein Update spendiert, welches die Android-Ausgabe der App verbessert.

Mit Gboard für Android in Version 6.3 hält eine Suchbox für Emojis Einzug, die es dem Nutzer unter anderem erlaubt, Emojis mit dem Finger zu zeichnen. Google wandelt dann, wenn das gemalte Emoji korrekt erkannt wird, die Eingabe automatisch in das entsprechend passende Emoji um.

Weiterhin gibt es in Gboard nun Vorschläge für gängige Redewendungen, allerdings leider vorerst nur in englischer Sprache. Google verspricht allerdings, dass diese Funktion bald auch in anderen Sprachen zur Verfügung stehen wird.

Eine Google-Suche aus Gboard heraus liefert nun dank neuer Kartendarstellung mehr Ergebnisse auf einen Blick sowie Schnellzugriffe auf weitere Dienste. Zudem gibt es nun weitere unterstützte Sprache und Gesten-Eingaben. Damit kann Gboard mittlerweile über 200 Sprachen.

Quelle Google

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Nvidia Shield TV Pro mit Android TV bei Amazon entdeckt in Unterhaltung

Dank VIMpay: Fidesmo Pay startet in Deutschland in Fintech

N26 plant stärkeren Fokus auf Business-Konten in Fintech

LG: Android 10 könnte schneller kommen in News

Congstar: eSIM noch in diesem Jahr in Provider

Google Pixel 4 XL: Lob von DisplayMate in Smartphones

Tesla darf jetzt in China produzieren in Mobilität

Google Clips ist wieder Geschichte in Marktgeschehen

Samsung Galaxy Fold 2 angeblich mit UTG und UDC in News

Joyn für Apple TV: Live-Fernsehen verfügbar in Unterhaltung