Gerüchte aus China sprechen erneut von iPhone 7 ohne Klinkenbuchse

Vor ein paar Wochen gab es das Gerücht, dass das Apple iPhone 7 ohne eine Klinkenbuchse erscheinen soll. Jetzt gibt es zwei neue Quellen aus China.

Auch dort hat man gehört, dass Apple komplett auf eine Klinkenbuche verzichten wird und auch keine andere Lösung zum Einsatz kommen wird. Es bleibt dabei, Apple wird sich von dem Standard verabschieden und auf Lightning setzen.

Die beiden Quellen sind zwar nicht so glaubwürdig, wie die erste, doch es handelt sich um zwei unabhängige Berichte. Ich glaube hier auch nicht an einen Zufall, denn morgen startet die CES in Las Vegas und da ist es nicht ungewöhnlich, dass ganz zufällig Apple-Gerüchte die Runde machen. Mich würde es nicht wundern, wenn Apple diese gezielt streut, um ebenfalls direkt Schlagzeilen zu machen.

Apple soll übrigens ein eigenes Bluetooth-Headset entwickeln und anbieten. Ob wir hier eine Beats-Lösung, oder ein ganz neues Modell sehen werden, ist aber immer noch unklar. Es könnte am Ende auch auf ein Update der EarPods hinaus laufen, die dann statt mit Klinkenanschluss mit Lightninganschluss ausgeliefert werden.

Ganz egal welche Lösung Apple geplant hat, mich stört das nicht. Ich höre in über 90 Prozent der Fälle nur noch über eine Bluetooth-Verbindung Musik mit dem iPhone. Was mich aber schon jetzt interessieren würde: Was wird das Unternehmen für einen Klinken-Lightning-Adapter verlangen? Da werden bestimmt 30 Euro fällig.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.