iPhone 7 wohl ohne Klinkenbuchse

Aktuell macht ein Gerücht die Runde, in dem behauptet wird, dass Apple beim kommenden iPhone auf den Klinkenanschluss verzichten wird. Der Grund ist simpel: Man möchte das iPhone angeblich noch dünner machen.

Bei Apple hat man seit jeher den Drang das iPhone immer dünner zu machen. Das dürfte beim iPhone 7 nicht anders sein und das, obwohl das iPhone 6(s) eigentlich schon recht dünn ist. Glaubt man einer aktuellen Meldung von Macotakarta, dann wird die neue Generation allerdings noch mal einen Millimeter dünner sein.

Um diesen Schritt zu ermöglichen, das aktuelle iPhone ist übrigens 7,1 (beim Plus sind es 7,3) Millimeter dünn, wird Apple angeblich auf den Klinkenanschluss für die Kopfhörer verzichten. Das heißt aber nicht, dass man in Zukunft keine Musik über Kabel hören können wird, denn es gibt ja noch den Lightninganschluss.

Dieser beherrscht die Audioausgabe und es gibt ja auch schon lange Kopfhörer, die diesen Standard unterstützen. Und falls man das nicht möchte, gibt es ja dann auch noch die Option für einen 3,5mm-auf-Lightning-Adapter, den Apple als Zubehör verkaufen könnte. 30+ Euro kann man da sicher auch verlangen.

Supplied Ear Pods will equip a Lightning connector, which means a DA (Digital to Analog) converter is required. The DA will be built in the Lightning connector without sacrificing the size, according to the source.

Third party headphone manufacturers need to prepare a headset jack – Lightning converter, however, supplying or selling separately a Lightning cable that includes a DA converter can solve the issue, in case of detachable cable headphones.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.