Gerüchteküche: Erste iPhone-Prototypen landen bei den Entwicklern und neuer Musikdienst von Apple

Die WWDC 2011 kommt in großen Schritten auf uns zu und dementsprechend brodelt natürlich die Gerüchteküche aus dem Hause Apple. 9TO5Mac will von Entwicklern gehört haben, die schon jetzt einen Prototypen des iPhone bekommen haben sollen, welcher den neuen A5 Prozessor besitzt, damit zum Start auch entsprechende Apps im AppStore online sein werden und auf der WWDC 2011 präsentiert werden können. Der Prototyp soll dabei wie ein iPhone 4 sein, nur eben mit dem A5 statt dem A4 Prozessor und der verbesserten Grafikeinheit. Eigentlich nur logisch, dass Apple den A5 im iPhone 5 verwenden wird und natürlich sucht man sich vorher immer entsprechende Entwickler, die dann Apps entwickeln, um die Power der neuen Hardware zu demonstrieren.

Kommen wir zu einem anderen, nicht endenden Gerücht, aus dem Hause Apple: Ein cloud-basierter Musikdienst. Die Nachrichtenagentur Reuters und Peter Kafka von All Things Digital wollen erfahren haben, dass Apple mit der nächsten Generation von iOS auch einen neuen, cloud-basierenden Musikdienst anbieten wird. Für diese Gerüchte sprechen auch die Unternehmen, welche Apple in der Vergangenheit aufgekauft hat und das neue Serverzentrum in North Carolina.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung