Gionee M7 mit Helio P30 offiziell vorgestellt

Gionee M7

Die chinesische Marke Gionee hat mit dem Gionee M7 das erste Smartphone mit dem neuen Helio P30 Octa-Core-SoC von MediaTek vorgestellt. Im Heimatland des Herstellers soll das Gerät rund 359 Euro kosten.

Gionee orientiert sich beim Design des Gionee M7 an aktuellen Trends und setzt auf der Vorderseite beispielsweise auf ein 6,0 Zoll großes Display, das im 18:9-Format daherkommt und mit 2.160 x 1.080 Pixeln auflöst. Rückseitig verwendet Gionee Glas mit einem interessanten Muster, der Rahmen besteht wie üblich aus Metall.

Angetrieben wird das Oberklasse-Smartphone von Gionee vom neuen MediaTek Helio P30 Octa-Core-SoC, der mit bis zu 2,3 GHz taktet und von 6 GB RAM unterstützt wird. Auch der interne Speicher fällt mit einer Kapazität von 64 GB ordentlich aus und kann sogar per microSD-Karte erweitert werden.

Dual-Kamera mit f/1.8

Vom überarbeiteten ISP des Helio P30 macht Gionee bei der Hauptkamera Gebrauch, welche – wie heutzutage üblich – zwei Sensoren verbaut hat. Während die Hauptlinse 16 Megapixel erfassen kann und eine Blende von f/1.8 besitzt, ist es die Aufgabe des zweiten 8-Megapixel-Sensors, Tiefeninformationen zu speichert. Abgerundet wird die Ausstattung zu guter Letzt von einer 8-Megapixel-Frontcam, einem 4.000 mAh starken Akku und Android 7.1.1 Nougat mit dem amigo OS 5.0.

Zum Preis von umgerechnet ca. 359 Euro macht das Gionee M7 meiner Meinung nach einen ziemlich interessanten Eindruck. Nach Deutschland könnte es maximal als Import-Produkt der rumänischen Marke Allview kommen, doch diese arbeitet angeblich erstmals selbst an einem Smartphone mit 18:9-Display.

Quelle: Gionee via: CMM

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.