Der letzte Todesstoß für BlackBerry?

blackberry_header

Es ist jetzt knapp über einen Monat her, als BlackBerry offiziell bekannt gegeben hat, dass es so nicht weiter geht und man ab sofort mehrere Optionen für die Zukunft des Unternehmens in Betracht zieht. Die wohl wahrscheinlichste Option ist ein Verkauf von BlackBerry, wenn man es nicht irgendwie schafft eine Partnerschaft mit einem anderen Unternehmen einzugehen. Momentan sieht es jedoch nicht danach aus. Im Gegenteil, sogar der Verkauf von BlackBerry als komplettes Unternehmen scheint aktuell unsicher. Anscheinend findet sich niemand, der BlackBerry übernimmt.

Stattdessen gibt es allerdings einige Interessenten, die an gewissen Teilen interessiert sind. Darunter fällt vor allem das Patent-Portfolio, aber auch der immer noch sehr beliebte Messenger. BlackBerry 10, oder auch die Hardware-Sparte, scheinen aber nicht gefragt zu sein. Geschweige denn, dass jemand alles übernehmen möchte. Gut sieht es nicht aus und CEO Thorsten Heins befindet sich in einer kritischen Lage. Die Zeit rennt ihm davon, denn der Wert des Unternehmens sinkt mit jeder vergangenen Woche und dürfte dann im Frühjahr 2014, wenn viele Hersteller ihr neues Portfolio zeigen, noch weiter sinken. Keine gute Position, um ein Unternehmen zu verkaufen.

Die beste Option scheint also die Aufteilung in mehrere Bereiche. Vor allem für die Patente dürfte sich relativ schnell ein Käufer finden, etwas schwieriger wird es vielleicht beim Messenger, ganz schwierig aber bei BlackBerry 10. Mir fällt aktuell auch kein Hersteller ein, für den ein OS wie BlackBerry 10 jetzt eine gute Option wäre. Die Tage von BlackBerry scheinen gezählt, das große Comeback mit BlackBerry 10 ist gescheitert und jetzt versucht man wohl den Schaden in Grenzen zu halten. Erst Motorola, dann Nokia und jetzt BlackBerry, die einstigen Handy-Giganten haben den Trend verpasst und leider viel zu spät auf die Entwicklung des Marktes reagiert.

Ich gehe mal soweit und behaupte, dass diese Nachricht der letzte Todesstoß für die Marke BlackBerry gewesen sein dürfte. Selbst wenn man das Unternehmen aufteilt und gewisse Bereiche verkauft, die Marke als solches werden wir schon in den nächsten Jahren nicht mehr im Einzelhandel sehen. Ich lasse mich gerne, vor allem in diesem Fall, denn ich mag BlackBerry 10 wirklich, vom Gegenteil überzeugen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.