Google Arts & Culture: App von 2016 erobert weltweit die Charts

Google Arts Culture Logo Icon

Aktuell erobert eine eher unbekannte und ältere App von Google die Charts: Arts & Culture. Grund ist eine neue Funktion, die durchaus witzig ist.

Vielleicht habt ihr in den letzten Tagen das ein oder andere Selfie von Personen gesehen, neben dem ein gemaltes Bild zu sehen ist. Das wurde wahrscheinlich mit Google Arts & Culture erstellt. Die eher unbekannte Kunst-App besitzt nun einen Modus, in dem das Selfie analysiert wird. Google schlägt einem daraufhin ein Bild vor, welches laut Algorithmus zum eigenen Selfie passen könnte.

Google Arts & Culture
Preis: Kostenlos
Google Arts & Culture
Preis: Kostenlos

Diese Option finden die Nutzer so lustig, dass sie viele Bilder bei Twitter und Co teilen und das führt dazu, dass immer mehr Nutzer die App herunterladen. In den USA hat sie schon Platz 1 der Charts erobert und im deutschen Apple App Store ist sie auch schon in den Top 20 zu finden. Im Google Play Store ist die App immerhin schon in die Top 30 gerutscht. Ich denke in beiden Fällen sind die Top 10 drin.

Selfie-Funktion nicht für Deutschland

Doch während die Nutzer in den USA und anderen Ländern den Hype feiern, gibt es in Ländern wie Deutschland negative Bewertungen für die App. Die Funktion ist in Deutschland und anderen EU-Ländern (vermutlich aus rechtlichen Gründen) nicht verfügbar. Ich muss euch an dieser Stelle also leider auch enttäuschen.

Es ist aber manchmal schon lustig, welche Apps und Dienste plötzlich viral gehen und warum sie das tun. Eine für viele langweilige Kunst-App wird auf einmal zum Star, weil man seine Selfies mit berühmten Kunstgemälden vergleichen kann. Ein bisschen schade, dass die Funktion in Deutschland nicht funktioniert, nach all dem Hype hätte ich das ehrlich gesagt auch gerne mal ausprobiert 😀

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.