Mit Siri Kurzbefehl direkt den Google Assistant starten

Den Assistenten bei iOS kann man nicht wechseln, aber man kann einen anderen über eine App nutzen. Und Google hatte hier nun eine Idee.

Man hat der offiziellen iOS-App für den Google Assistant nämlich die Option für Siri Shortcuts spendiert. Das heißt, dass nun theoretisch der direkte Start ohne ein manuelles Starten der App möglich ist. Beispiel: Google schlägt einem vor „Ok Google“ als Kurzbefehl zu Siri hinzuzufügen.

Google Assistant Siri Shortcut

Das bedeutet: Ihr könnt „Ok Google“ zu Siri sagen und die App wird gestartet. Und weil man Siri auch ohne das iPhone berühren zu können starten kann, kann man theoretisch den Google Assistant mit einem „Hey Siri … Hey Google“ direkt starten. Eine tiefere Integration wird es wohl nie geben.

Google Assistant
Preis: Kostenlos

Eigentlich gar keine so schlechte Idee, ich habe das mal eben kurz eingerichtet und getestet und siehe da: Siri starten, Hey Google sagen (man kann natürlich auch ein anderes Hotword wählen) und dann den Google Assistant nutzen. Ich denke daran könnte ich mich nach einer Weile sogar gewöhnen 😀

Bei Google Maps klappt das übrigens schon länger.

Quelle The Verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

3D-Drucker-Roundup No. 51: Darth Inhaler, IFA und der Ortur 4V1 3D-Drucker in Devs & Geeks

Verrückt: Spotify auf dem Xiaomi Roborock Saugroboter in Anleitungen

FIDO: Smarter Türgriff auf Indiegogo in Smart Home

Ulefone Armor 3W(T): Outdoor-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

backFlip 37/2019: Android Auto, Seat el-Born und Alexa News Stream in backFlip

MediaMarkt Smartphone-Fieber gestartet in Schnäppchen

Tchibo mobil: Jubiläums-Tarif mit 7 GB Daten für 14,99 Euro in Tarife

Gemischtes Hack und Herrengedeck: Neue Exklusiv-Podcasts bei Spotify in Dienste

yourfone nimmt Xiaomi-Smartphones ins Angebot auf in Provider

Jump: Uber bringt E-Bike-Sharing nach München in Mobilität