Google Assistant: Zweisprachig und Abläufe in Deutschland

Hey Google Assistant Ces Header

Es gibt ein paar Neuigkeiten zum Google Assistant, die im Rahmen der IFA 2018 in Berlin angekündigt wurden, der Assistant wird unter anderem zweisprachig.

Google hat die IFA 2018 in Berlin nicht nur für die Ankündigung des Home Max in Deutschland genutzt, es gab auch ein paar Details zum Assistant selbst. Im Fokus bei den Neuigkeiten steht vor allem, dass der Assistant zweisprachig wird.

Aktuell kann der Google Assistant Sätze in Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Japanisch verstehen, weitere Sprachen werden laut Google folgen. Es gibt auch ein kurzes Produktvideo zu dieser Ankündigung von Google:

Google Assistant: Abläufe in Deutschland

Die so genannten Abläufe sind nun auch in Deutschland verfügbar. In den USA ist die Funktion (Routinen) schon länger verfügbar. Zum Start gibt es die bekannten sechs Abläufe, man kann aber auch eigene erstellen. Google beschreibt es so:

Zum Beispiel könnt ihr einen eigenen Ablauf für das Abendessen erstellen und mit der Aufforderung „Hey Google, das Essen ist fertig“ beginnen; Google Assistant startet daraufhin eure Lieblingsmusik, schaltet den Fernseher aus und sendet über die Megafon-Funktion die „Essenszeit“ an alle im Haus. Abläufe können auch für einen bestimmten Tag oder eine bestimmte Uhrzeit geplant werden.

Im Rahmen der IFA 2018 gab es auch schon einige Produktankündigungen, bei denen der Google Assistant mit dabei ist. Wir haben viele hier im Blog aufgegriffen, aber nicht alle. Weitere Details zu den Funktionen und Geräten gibt es im Blog von Google.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.