Google Chrome: Bestimmte Werbung wird ab Februar 2018 geblockt

Google hat schon öfter bestätigt, dass man in Zukunft bestimmte Werbung in Chrome blocken möchte. Nun haben wir auch ein konkretes Datum.

Im Frühjahr wurde das erste Mal bekannt, dass Google an einem nativen Adblocker für Chrome arbeitet und bestätigt wurde dieser dann im Sommer. Nun hat Google bekannt gegeben, dass man bestimmte Werbung ab dem 15. Februar 2018 blocken wird. Der Adblocker ist übrigens auch in der Android-App vorhanden.

Und bevor ihr euch jetzt vielleicht die Frage stellt: Aber Google verdient doch seine Brötchen mit Werbung? Richtig, daher wird man nur bestimmte Werbung sperren und dazu gehört mit Sicherheit nicht die eigene. Wer sicher gehen möchte, dass Werbung außerhalb von Adsense in Chrome angezeigt wird, der sollte sich an den Better Ads-Standard halten, der auch eine eigene Webseite besitzt.

Das Ziel von Google ist es also nicht unbedingt Werbung zu sperren, man verfolgt damit ein komplett anderes Ziel als Adblock und Co. Google möchte verhindern, dass Nutzer einen Adblocker installieren, der dann alles blockiert. Daher versucht man die Werbung zu entfernen, die wirklich nervig ist und hofft, dass der Nutzer dann mit der Werbung des Better Ads-Standards leben kann.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.