Google Chrome zukünftig mit multilingualer Rechtschreibprüfung

Hardware

Googles Chrome-Browser wird zukünftig die Möglichkeit bieten, mehrere Sprachen parallel in die Rechtschreibprüfung zu integrieren.

Chrome bietet von Haus aus eine gar nicht mal so üble Rechtschreibkontrolle, welche möglicherweise falsch getippte Wörter rot unterstreicht. Zwar kann die zu prüfende Sprache dieser Funktion natürlich geändert werden, bislang war das Aktivieren mehrerer zu prüfender Sprachen jedoch keine Option – dies wird sich in Zukunft ändern.

Vor zwei Tagen stellte das Chrome-Team die Browser-Version 45.0.2453.0 im Entwickler-Kanal öffentlich zur Verfügung und machte damit einen ersten Schritt zur multilingualen Rechtschreibprüfung. Im Changelog zur neuen Version von Chromium findet sich beispielsweise folgender Punkt wieder:

Disables “Ask Google” when multilingual spellcheck is enabled. Part of the larger project to enable multilingual spellchecking.

Das User Interface ermöglicht nun bereits das Auswählen verschiedener Sprachen für die Prüfung, auch wenn beide in einem Textfeld genutzt werden. Funktionstüchtig ist diese Änderung jedoch noch nicht und bis wir die Umsetzung dann auch in einer finalen Version von Chrome sehen werden, dürfte es noch eine ganze Weile dauern.

Gerade im Internet erfolgt die Kommunikation vielerorts ja auch in Englisch, da scheint es schon praktisch, die Sprache der Rechtschreibkorrektur nicht immer anpassen zu müssen.

Quelle: 9to5google


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.